Erbsenpüree mit Cordon bleu

2
Aus essen & trinken 6/2011
Kommentieren:
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 2 Portionen
  • 500 g Erbsenschoten, (ca. 200 g Erbsen)
  • Salz
  • 300 g Kartoffeln
  • 150 ml Schlagsahne
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • Muskat
  • 2 Schweineschnitzel, (à 140 g, aus dem Rücken)
  • 1 Scheibe Kochschinken
  • 2 Scheiben Gruyère, (à 15 g)
  • 2 El Mehl
  • 1 Ei, (Kl. M)
  • 4 El Semmelbrösel
  • 5 El Öl
  • 1 El Butter
  • 1 El Majoranblättchen
  • Zitrone, Spalten
  • Außerdem
  • Holzspießchen
  • Küchenpapier

Zeit

Arbeitszeit: 45 Min.

Nährwert

Pro Portion 980 kcal
Kohlenhydrate: 52 g
Eiweiß: 53 g
Fett: 60 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Erbsen palen, in kochendem Salzwasser 4 - 5 Minuten kochen, abgießen, abschrecken und abtropfen lassen. Kartoffeln schälen, halbieren, in kochendem Salzwasser ca. 20 Minuten weich kochen, abgießen und ausdämpfen lassen. Sahne cremig einkochen lassen. Erbsen und Kartoffeln in einem Topf zerstampfen, nach und nach die Sahne einrühren, bis das Püree eine cremige Konsistenz hat. Mit Salz, Zitronensaft und Muskat abschmecken und warm halten.
  • Mit einem scharfen Messer in jedes Schnitzel quer eine Tasche schneiden. Jeweils mit 1/2 Scheibe Schinken und einer Scheibe Käse füllen, mit Holzspießchen verschließen. Schnitzel zuerst in Mehl, dann im verquirlten Ei wenden, dann sorgfältig in den Bröseln panieren.
  • Öl in einer passenden Pfanne erhitzen. Die Schnitzel darin von beiden Seiten in 6 - 8 Minuten knusprig ausbacken. Auf Küchenpapier abtropfen lassen. Butter in einem Topf zerlassen, Majoran zugeben. Püree mit Schnitzeln, Majoranbutter und Zitronenspalten servieren.
  • Tipp: Wenn Sie keine frischen Erbsen bekommen, nehmen Sie 200 g junge TK-Erbsen für das Püree. Die Tiefkühlfirmen arbeiten so zügig, dass nur 90 Minuten vergehen, bis die Erbsen vom Feld im Eis landen.