Quarkküchlein

13
Aus essen & trinken 6/2011
Kommentieren:
Quarkküchlein
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 12 Stücke
  • Quarkküchlein
  • 3 Eier
  • 500 g Speisequark
  • 100 g Mehl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 7 El Öl
  • Mango-Salsa:
  • 1 rote Chilischote
  • 1 Mango
  • 2 El Zitronensaft
  • 1 Tl Sesamöl
  • 2 El Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 3 Stiele Koriandergrün
  • Außerdem
  • Küchenpapier

Zeit

Arbeitszeit: 35 Min.

Nährwert

Pro Stück 150 kcal
Kohlenhydrate: 11 g
Eiweiß: 8 g
Fett: 7 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Für die Quarkküchlein die Eier trennen und das Eiweiß kalt stellen. Quark mit Eigelb, gesiebtem Mehl, 1/2 Tl Salz und Pfeffer glatt rühren. Frühlingszwiebeln putzen und nur das Weiße und Hellgrüne in feine Ringe schneiden. Frühlingszwiebeln unter den Teig heben. Teig 10 Minuten quellen lassen.
  • Für die Mango-Salsa die Chilischote längs halbieren, entkernen und in feine Würfel schneiden. Mango schälen, das Fruchtfleisch vom Stein schneiden und in ca. 1/2 cm große Würfel schneiden. Chili und Mango mit Zitronensaft, Sesamöl und Olivenöl in eine Schale geben und vorsichtig mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Korianderblätter abzupfen, grob hacken und zugeben. Beiseitestellen.
  • Für die Quarkküchlein das Eiweiß mit 1 Prise Salz steif schlagen und mit einem Gummispatel nach und nach unter die Quarkmasse heben. Aus dem Teig nacheinander 12 Quarkküchlein (à 5 - 7 cm Ø) backen. Dafür jeweils etwas Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Je 1 El Teig pro Quarkküchlein in die Pfanne geben und 1 - 2 Minuten bei mittlerer Hitze backen, bis sich die Küchlein vom Pfannenboden lösen lassen. Küchlein wenden und 1 - 2 weitere Minuten backen. Auf Küchenpapier abtropfen lassen und sofort mit der Mango-Salsa servieren.
  • Tipp: Die Schärfe der Chili sitzt in den Kernen und in den Scheidewänden der Schote. Wer die Salsa also richtig feurig mag, kann entsprechend viele Kerne drin lassen.
nach oben