Aprikosen-Rhabarber-Kuchen vom Blech

essen & trinken 6/2011
Aprikosen-Rhabarber-Kuchen vom Blech
Foto: Thorsten Südfels
Fertig in 40 Minuten plus Backzeit 55 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 387 kcal, Kohlenhydrate: 45 g, Eiweiß: 9 g, Fett: 18 g

Zutaten

Für
16
Portionen

g g Aprikosen

g g Rhababer

g g Mehl (Type 550)

g g Speisestärke

Pk. Pk. Weinsteinbackpulver

g g Butter (weich)

g g Zucker

Salz

Tl Tl Bio-Zitronenschale (fein abgerieben)

Eier

g g Magerquark

Fett (für die Saftpfanne)

g g Mandelkerne (in Blättchen)

g g Puderzucker

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Aprikosen waschen, halbieren und entsteinen. Rhabarber putzen und quer in 1 cm dicke Stücke schneiden. Mehl, Stärke und Backpulver mischen und in eine Schüssel sieben.
  2. Butter, Zucker, etwas Salz und die Zitronenschale in einer Küchenmaschine oder mit den Quirlen eines Handrührers 8 Minuten sehr schaumig rühren. Eier nacheinander je 30 Sekunden unterrühren. Dann den Quark sorgfältig unterheben. Mehlmischung nach und nach unterrühren, dabei aber nicht zu lange rühren.
  3. Saftpfanne des Backofens (40 x 30 cm) ausfetten. Den Teig hineinfüllen und glatt streichen. Aprikosen und Rhabarber auf dem Teig verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Gas 3, Umluft nicht empfehlenswert) auf der mittleren Schiene 30 Minuten backen.
  4. Kuchen mit Mandelblättchen bestreuen, Puderzucker daraufsieben. Kuchen weitere 20-25 Minuten backen. Kuchen in der Saftpfanne auf einem Rost 30 Minuten abkühlen lassen, dann in Stücke schneiden.