VG-Wort Pixel

Sateh mit Erdnuss-Sauce

Sateh mit Erdnuss-Sauce
Foto: hb540uk
Fertig in 2 Stunden 30 Minuten ohne Marinierzeit

Schwierigkeit

mittelschwer


Zutaten

Für
6
Portionen

Für die Satehs:

El El Palmzucker

El El Koriandersaat (gemahlen)

El El Kreuzkümmel (gemahlen)

Tl Tl Ingwer (frisch, fein gehackt)

Tl Tl Knoblauch-Zehen (fein gehackt)

Tl Tl Kurkuma (gemahlen)

Tl Tl Salz

g g Hähnchenbrust, in 2cm-Würfel

g g Lammfilet, in 2cm-Würfel

g g Schweinefilet, in 2cm-Würfel

Für die Erdnuss-Sauce:

getrocknete rote Chilis

St. St. Ingwer (frisch, grob gehackt)

5 cm Galgant, grob gehackt

Schalotten, geviertelt

Knoblauchzehen

Stängel Zitronengras, nur das mittlere fein gehackt

El El getrocknete Garnelenpaste

El El Koriandersaat (gemahlen)

Tl Tl Kurkuma (gemahlen)

Tl Tl Kreuzkümmel (gemahlen)

Tl Tl Fenchelsamen (gemahlen)

ml ml Pflanzen-Öl

g g Tamarinden-Paste

g g Erdnusskerne (ungesalzen, gehackt)

El El Palmzucker

Tl Tl Salz

ml ml Wasser

Sonstiges:

ml ml Kokoscreme

El El Pflanzen-Öl

El El Palmzucker

Salatgurke

rote Zwiebel

Holzspieße (20 cm lang)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für die Satehs Palmzucker und alle Gewürze in einer großen Schüssel gut vermischen. Fleisch hinzufügen und alles gründlich mischen, bis die Fleischstücke gleichmäßig überzogen sind. Ca. 30 min. ziehen lassen. In der Zwischenzeit Holzspieße in kaltem Wasser 20 min. einweichen (sonst brennen sie beim Grillen). Fleisch nach Belieben gemischt oder getrennt auf die Spieße stecken, max. 5-6 Stücke. Nur nahe zusammenschieben, nicht quetschen. Abgedeckt im Kühlschrank über Nacht ziehen lassen.
  2. Chilischoten entkernen und 20-30 min. in lauwarmes Wasser legen (Wasser aufbewahren). Tamarindenpaste mit 125 ml kochendem Wasser übergiessen, 20 min. ziehen lassen, ab und zu rühren und die Paste ausdrücken. Anschliessend durch ein feines Sieb gießen (verwendet wird nur das Tamarindenwasser).
  3. Chilis, Ingwer, Galgant, Knoblauch, Schalotten, Zitronengras und Garnelenpaste in einen Mixbecher geben und zu einer glatten Paste verarbeiten, ggf. etwas Chiliwasser zufügen. Gemahlene Gewürze gründlich untermischen.
  4. Pflanzenöl in einem Topf erhitzen, Paste unter ständigem Rühren anbraten, bis sie intensiv duftet (ca. 2-3 min.). Bei niedriger Temperatur 10 min. weiter köcheln lassen (Vorsicht, könnte ansetzen). Tamarindenwasser, Erdnüsse, Palmzucker, Salz und 375 ml Wasser einrühren. Bei niedriger Hitze ca. 45 min. weiter köcheln lassen, ab und zu umrühren. Am Schluss sollte die Sauce eine dickliche, cremige Konsistenz haben. Kann je nach Zerkleinerungsgrad der Erdnüsse auch schneller gehen.
  5. Kokoscreme, Pflanzenöl und Palmzucker mischen, die Spiesse damit einpinseln. Am besten auf dem Holzkohlegrill garen, bis sie rundum kräftig gebräunt sind. Erdnuss-Sauce ggf. erwärmen und dazu reichen. Mit Gurken- und Zwiebelschnitzen servieren.