Spaghettini mit Zucchini und Garnelen

0
Kommentieren:
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 24 Garnelen (6 pro Person)
  • 250 g Spaghettini
  • 3 Knoblauchzehen
  • 4 El Olivenöl zum Braten
  • 2 mittelgroße Zucchini
  • 1 frische rote Chilischote
  • 1 Rosmarinzweig
  • 1 El gekörnte Hühnerbrühe
  • 1 Glas Weißwein (trocken)
  • 500 ml Wasser
  • 2 El bestes Olivenöl
  • 1 Prise Pfeffer, Salz

Zeit

Arbeitszeit: 30 Min.

Schwierigkeit

Kategorien

    Zubereitung
  • Garnelen schälen, säubern und eventuell den Darm entfernen. Die Spaghettini in leicht gesalzenem Wasser etwa 5 Minuten sehr bissfest garen.
  • Die Zucchini längs vierteln, den weichen Kern entfernen und die verbliebenen Zucchiniteile in Würfel schneiden. 4 Esslöffel Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und darin die Würfel anbraten, bis sie eine leicht goldene Farbe annehmen.
  • Zwei Knoblauchzehen andrücken und ganz mit der Chilischote und dem Rosmarinzweig in die Pfanne geben. Mit Pfeffer, Salz und Hühnerbrühe abschmecken und mit einem Schuss vom Weißwein ablöschen.
  • Die Garnelen in einer heißen Pfanne portionsweise (nicht mehr als 20 Stück) ca. 2 Minuten von einer Seite anbraten. Die Kochplatte ausstellen und die Garnelen wenden. Eine fein gewürfelte Knoblauchzehe zugeben, leicht anbräunen. Das Ganze mit etwas Zitronensaft und dem restlichen Weißwein ablöschen und 2-3 Minuten ziehen lassen.
  • Spaghettini abgießen und in die Pfanne zu den Zucchini geben. Ein wenig Wasser hinzugeben unds alles so lange köcheln lassen, bis die Flüssigkeit verdampft ist und die Spaghettini „al dente“ gegart sind.
  • Die Pasta auf Tellern geben und mit den Garnelen anrichten. Mit ca. 2 El guten Olivenöls beträufeln.