Salat mit Rotbarbe und Tapenade

essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Fertig in 1 Stunde plus Garzeit 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 233 kcal, Kohlenhydrate: 3 g, Eiweiß: 16 g, Fett: 28 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Tapenade

Stiel Stiele Thymian

Lorbeerblatt

g g schwarze Oliven (ohne Stein)

g g Sardellen (abgetropft)

g g Kapern (abgetropft)

Knoblauchzehe

El El Olivenöl

Salz

Pfeffer

Salat

Bund Bund Radieschen

Fenchelknolle (klein)

El El Olivenöl

Salz

Pfeffer

g g Mesclun (Salatmischung)

Rotbarbenfilets (mit Haut)

El El Zitronensaft

El El milder Weißweinessig

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für die Tapenade die Thymianblätter vom Stiel zupfen. Lorbeerblatt in kleine Stücke schneiden. Oliven, Sardellen, Kapern, Thymian, Lorbeer und Knoblauch im Blitzhacker zerkleinern. Olivenöl unterrühren und mit Salz und Pfeffer würzen.
  2. Für den Salat Radieschen putzen und in Scheiben schneiden. Fenchel halbieren, den Strunk keilförmig herausschneiden. Fenchel in dünne Scheiben schneiden. 2 El Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Radieschen und Fenchel zufügen und unter Rühren 3 Minuten dünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen und in eine Schüssel geben.
  3. Salat waschen, trocken schleudern. Rotbarben mit Zitronensaft marinieren und salzen. Restliches Öl in der Pfanne erhitzen und die Rotbarben bei starker Hitze auf jeder Seite 1 Minute braten und auf einen Teller legen. Den Fond mit Essig und 2-4 El Wasser ablöschen.
  4. Salat und gedünstetes Gemüse auf einer Platte anrichten. Rotbarben darauflegen und mit dem Fischsud beträufeln. Sofort mit der Tapenade servieren.
  5. Tipp: Restliche Tapenade in ein sterilisiertes Glas mit Schraubdeckel füllen und die Oberfläche mit Olivenöl bedecken. So hält sie sich im Kühlschrank etwa 4 Wochen. Tapenade passt zu Fisch und geröstetem Brot und als Dip zu rohem Gemüse.

Mehr Rezepte