VG-Wort Pixel

Schomlauer Nockerl mit Amaretto

Schomlauer Nockerl mit Amaretto
Fertig in 1 Stunde 30 Minuten 1 Stunde Kühlzeit

Schwierigkeit

mittelschwer

Zutaten

Für
10
Portionen

= Heller Biskuit =

10

Eier

200

g g Zucker

250

g g Mehl

etwas etwas Vanillenzucker, Zitrone

= Schokoladenbikuit =

5

Eier

100

g g Zucker

100

g g Mehl

25

g g Kakaopulver

Füllung

1

l l Milch

150

g g Mehl

150

g g Zucker zu Milch und Mehl

20

g g Gelatine

8

Eigelb

8

Eiweiß

200

g g Zucker zum Eiweiß

===Zuckerlösung===

400

g g Zucker

700

ml ml Wasser

150

ml ml Amaretto

2

Zitronenschale gerieben

Schokoladenguß

200

g g Kuvertüre, zartbitter

1

El El Butter

50

ml ml Amaretto

einige gemahlene Haselnusskerne

Zubereitung

  1. Durch mischen der Zutaten für den hellen Biskuit und den Schokoladenbiskuit zweierlei Teig bereiten, getrennt in Springformen Ø25 cm streichen und backen. (200°C / ca. 12 Minuten) Den hellen Biskuit quer halbieren. Abkühlen lassen.
  2. Für die Füllung aus der Milch, dem Mehl, dem Eigelb, dem Zucker und der Gelatine eine gelbe Creme kochen. Das Eiweiss mit dem Kristallzucker steif schlagen und unter die gekochte gelbe Creme rühren.
  3. Für die Zuckerlösung den Zucker mit dem Wasser und der geriebenen Zitronenschale aufkochen, abkühlen und mit Amaretto abschmecken. Den halben Biskuitboden in eine gut dichtende Springform (ersatzweise in eine Schüssel) geben, mit der Zuckerlösung gut begiessen, dann mit dem Drittel der Creme bestreichen. Den Schokoladenbiskuitboden darauf legen, ebenfalls begiessen, dann mit dem zweiten Drittel der Creme bestreichen. Dann wieder einen Biskuitboden darauf legen, übergiessen und mit der übrig gebliebenen Creme die Oberfläche bestreichen. Im Kühlschrank abkühlen lassen, sodass die Masse fest wird.
  4. Für den Schokoladenguss die Kuvertüre über einem Wasserbad zum Schmelzen bringen, weiche Butter vorsichtig unterrühren bis eine dickflüssige Masse entsteht. Dann mit Amaretto abschmecken.
  5. Vor dem Servieren mit einem Esslöffel kleine Haufen auf Teller oder Schälchen geben, dann nach Geschmack mit gezuckerter Schlagsahne garnieren. Zum Schluss etwas Schokoladenguss darüber verteilen und die gemahlenen Haselnüsse drauf streuen.