VG-Wort Pixel

Reh mit dunkler Schokoladensoße und Kirschen

Reh mit dunkler Schokoladensoße und Kirschen
Foto: Gyuri 12/2010
Fertig in 1 Stunde 30 Minuten Mehrere Stunden für eigenen Wildfond

Schwierigkeit

mittelschwer

Zutaten

Für
4
Portionen
700

g g Rehkeule, ausgelöst

etwas etwas Speisestärke

400

ml ml Wildfond

1

Blatt Blätter Lorbeer

5

Wacholderbeeren

1

Bio-Orange

1

El El Puderzucker

1

Tl Tl Tomatenmark

100

ml ml Rotwein

50

g g Kuvertüre, zartbitter

100

g g Kirschen aus dem Glas

2

cl cl Kirschwasser

1

Stange Stangen Zimt

Zubereitung

  1. Kirschen mit dem Kirschwasser marinieren und etwas stehen lassen.
  2. Wildbret in große Würfel schneiden und mit Speisestärke pudern. Anschließend in einer Pfanne anbraten und mit Wildfond ablöschen. Lorbeerblatt, Wacholderbeeren und Abrieb von Orange dazugeben.
  3. In einer weiteren Pfanne Puderzucker schmelzen und mit Tomatenmark anbraten. Diese Masse mit Rotwein ablöschen. Dann die Zimtstange und die Sauce zum Wild geben. Kirschen separat im Weinsud garen und in Kirschwasser tränken. Zum Schluss noch Soße mit dunkler Kuvertüre und Kirschen abschmecken. Vor dem Servieren die Zimtstange entfernen.
  4. Wer den Wildfond selbst machen will: Tipp von TV-Koch Werner Koslowski Selbstgemachte Wild-Grundsauce Zutaten * 1,5 kg Wildknochen (vom Metzger in Walnuss-große Stücke gehackt) * 2 Schweinefüße * 3 Karotten * 3 Selleriestangen * 1 Lauch * 5 Zwiebeln * 4 EL Tomatenmark * 1 Dose geschälte Tomaten * 1 L Rotwein * 4 L Wasser * Lorbeerblätter * Wacholderbeeren * Pfefferkörner Zubereitung Knochenstücke in einer Reine im auf 165 Grad vorgeheizten Ofen gut rösten, bis die Stücke braun sind. Karotten, Sellerie, Lauch und Zwiebeln jeweils in 1 cm große Würfel schneiden und eine Stunde im Ofen mitrösten. Tomatenmark, geschälte Tomaten, Rotwein und Wasser dazugeben und im Ofen schmoren, bis die Zwiebel glasig und weich sind. Den Ansatz in einen Topf geben, mit Wasser auffüllen und einen Tag lang mit den Gewürzen und Schweinefüßen köcheln lassen. Den Jus durch ein Tuch passieren und auf ca. 500 ml reduzieren.