VG-Wort Pixel

Mangoldgemüse mit Schweizer Käseknödel

essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Fertig in 1 Stunde 15 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer


Zutaten

Für
6
Portionen
75

g g gewürfelter Speck

10

Brötchen (ca. 400 g, vom Vortag)

250

g g Appenzeller Käse

375

ml ml Milch

2

Zwiebeln

2

El El Butter

100

ml ml Gemüsebrühe

4

Stiel Stiele glatte Petersilie

1

großer Mangold (ca. 1 kg)

3

Eier

50

g g Paniermehl

50

ml ml Weißwein

Muskatnuss

Pfeffer

Salz

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Zunächst alle 10 Brötchen klein schneiden und in eine Schüssel geben. Von der vorher aufgewärmten Milch gerade so viel über die Brötchenstücke geben, dass sie damit bedeckt sind. Eine Weile durchziehen lassen.
  2. Währendessen Petersilienblätter rupfen und klein hacken. Zwiebeln schälen und ebenfalls hacken. In heißer Butter glasig dünsten. Abkühlen lassen.
  3. Die Rinde des Schweizer Appenzeller abmachen und 150 g des Käses reiben. Weitere 75 g in Würfel schneiden. Die Würfel sollten alle gleich groß sein, so dass 12-14 Würfel entstehen. Die übrigen 25 g hobeln und erst einmal in den Kühlschrank legen. Danach den Mangold gut putzen und anschließend Blätter und Stiele getrennt voneinander in Streifen schneiden.
  4. Die am Anfang eingeweichten Brötchenstücke mit den Eiern, den Zwiebeln, der Petersilie und dem geriebenen Schweizer Appenzeller vermengen. Eventuell Paniermehl zu der Masse geben, wenn die Konsistenz nicht so gut ist. Pfeffer und Salz dazugeben. Aus der Masse 12-14 Knödel formen. Dabei sollten die Hände angefeuchtet sein, damit die Masse nicht an den Händen kleben bleibt. In die Knödel wird je ein Käsewürfel gesteckt. Dann werden die Knödel in einem Topf in siedendem Salzwasser ca. 15 Minuten gegart.
  5. Während die Knödel garen, das Mangoldgemüse vorbereiten. Dazu die Stiele für 5 Minuten mit Speck in heißer Butter braten. Nach den 5 Minuten das Mangoldgrün hinzufügen und für eine weitere Minute mitbraten. Den Weißwein zum Ablöschen benutzen und die Brühe hinzugeben.
  6. Während alles köchelt, mit Pfeffer, Muskat und Salz abschmecken. Nun müssen die Klöße abtropfen und danach können sie zusammen mit dem Mangold angerichtet werden. Zum Schluss noch den gehobelten Käse aus dem Kühlschrank über die Klöße streuen.