VG-Wort Pixel

Hühnerfrikassee

essen & trinken 9/2011
Hühnerfrikassee
Foto: Thorsten Südfels
Fertig in 50 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 713 kcal, Kohlenhydrate: 50 g, Eiweiß: 40 g, Fett: 39 g

Zutaten

Für
3
Portionen

Salz

500

ml ml Geflügelfond

1

Lorbeerblatt

2

Poulardenbrüste (mit Haut, à 180 g)

30

g g Butter

25

g g Mehl

100

ml ml Milch

200

ml ml Schlagsahne

Pfeffer

Muskat

0.5

Tl Tl Estragon (getrocknet)

160

g g Tagliatelle

4

Stiel Stiele Kerbel

3

Stiel Stiele Dill

20

g g Kapern

1

Tl Tl Bio-Zitronenschale (fein abgerieben)

Zubereitung

  1. 500 ml leicht gesalzenes Wasser mit Fond und Lorbeerblatt aufkochen. Fleisch darin knapp unter dem Siedepunkt 10 Minuten pochieren. Herausnehmen, abkühlen lassen, 300 ml Fond abmessen. Haut und Fett entfernen, Fleisch in Stücke schneiden.
  2. Butter in einem Topf zerlassen, Mehl mit einem Schneebesen einrühren. Fond, Milch und Sahne nach und nach zugeben und glatt rühren. Sauce aufkochen und bei kleiner Hitze 20-25 Minuten einkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und Estragon würzen.
  3. Nudeln nach Packungsanleitung bissfest garen. Kerbel und Dill hacken. Kapern abtropfen lassen. Fleisch in der Sauce erwärmen. Kapern und Zitronenschale dazugeben. Nudeln auf Teller verteilen. Kräuter zum Frikassee geben und mit den Nudeln servieren.