Möhren-Küchlein mit Physalis-Kompott

2
Aus essen & trinken 9/2011
Kommentieren:
Möhren-Küchlein mit Physalis-Kompott
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 8 Portionen
  • Küchlein
  • 120 g Möhren
  • 85 ml Öl
  • 100 g Baby-Ananas
  • 30 g Pecanusskerne
  • 1 Ei, (Kl. M)
  • 120 g Zucker
  • 120 g Mehl
  • 2 g Natron
  • Butter, für die Förmchen
  • Kompott
  • 100 g Physalis
  • 20 g Zucker
  • 100 ml Orangensaft
  • 0.5 Tl Speisestärke
  • 0.5 Vanilleschote
  • 150 g Crème frraîche
  • Außerdem
  • 8 Garnierringe
  • Backpapier

Zeit

Arbeitszeit: 50 Min.
plus Backzeit 30 Minuten

Nährwert

Pro Portion 667 kcal
Kohlenhydrate: 68 g
Eiweiß: 8 g
Fett: 40 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Für die Küchlein Möhren schälen und fein raspeln. Möhrenraspel und Öl verrühren. Ananas schälen und das Fruchtfleisch in 5 mm große Würfel schneiden. Pecannüsse grob hacken.
  • Ei und Zucker mit den Quirlen des Handrührers mindestens 8 Minuten cremig-weiß rühren. Möhren und Öl unterrühren. Mehl und Natron mischen und mit der Ananas und den Nüssen locker unter die Ei-Zucker-Masse heben.
  • 8 Garnierringe (6 cm Ø, 5 cm hoch; ersatzweise: Muffinförmchen) gut einfetten und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen. Teig einfüllen, im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft 160 Grad) auf der 2. Schiene von unten 25-30 Minuten backen. In der Form auf dem Blech auskühlen lassen.
  • Für das Kompott die Physalis aus den Blättern lösen und halbieren. Zucker in einem Topf hellbraun karamellisieren, mit Orangensaft ablöschen und kochen, bis sich der Zucker gelöst hat. Physalis zugeben. Stärke in wenig Wasser glatt rühren und in das Kompott rühren. Kurz aufkochen und abkühlen lassen.
  • Vanilleschote längs einritzen und das Mark herauskratzen. Crème fraîche mit den Quirlen eines Handrührers cremig schlagen. Vanillemark einrühren.
  • 4 Küchlein aus der Form lösen und abkühlen lassen. Mit Crème fraîche und Physaliskompott servieren.
  • Tipp: Restliche Küchlein in einer Keksdose 2-3 Tage aufbewahren.
nach oben