Hackbraten mit Salbei und Oliven

Hackbraten mit Salbei und Oliven
Foto: Thorsten Südfels
Fertig in 50 Minuten plus Kühlung plus Backzeit 1 Stunde

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 588 kcal, Kohlenhydrate: 6 g, Eiweiß: 27 g, Fett: 49 g

Zutaten

Für
8
Portionen

g g altbackenes Brot

g g Zwiebeln

Knoblauchzehen (klein)

Salz

g g schwarze Oliven (entsteint, aus Ligurien)

g g Tomaten (getrocknet, (in Öl))

Stiel Stiele glatte Petersilie

Salbei

g g Butter

g g Hackfleisch (gemischt)

g g Mett

Eier (Kl. M)

g g Sahne-Meerrettich

g g Speisequark (20 % Fett)

Pfeffer

Tl Tl rosenscharfes Paprikapulver

El El Pflanzenöl

Außerdem

Alufolie

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Brot in lauwarmem Wasser einweichen, danach gut ausdrücken. Zwiebeln fein würfeln. Knoblauch in feine Scheiben schneiden, danach mit 1 Prise Salz zu einer feinen Paste zerdrücken. Oliven und Tomaten nicht zu fein hacken. Blätter von Petersilienstielen und von 5 Stielen Salbei abzupfen und mittelfein schneiden.
  2. 30 g Butter in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin bei mittlerer Hitze 2-3 Minuten braten. Oliven, getrocknete Tomaten, Salbei und Petersilie untermischen und beiseite abkühlen lassen. Hackfleisch und Mett in einer Schüssel mit Brot, Zwiebel-Kräuter-Mischung, Eiern, Meerrettich und Quark mischen. Mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Hackmasse zu einem Laib formen und ca. 20 Minuten kalt stellen.
  3. Öl auf einem Backblech verteilen. Im Backofen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft nicht empfehlenswert) auf der untersten Schiene vorheizen. Hackbraten vorsichtig auf das heiße Backblech legen und 1 Stunde garen. Restliche Salbeiblätter abzupfen und in der restlichen Butter knusprig rösten.
  4. Hackbraten aus dem Ofen nehmen, in Alufolie wickeln und 5 Minuten ruhen lassen. Danach in Scheiben schneiden und mit einem Teil der Salbeibutter servieren. Dazu passt Topinambur-Püree mit der restlichen Salbeibutter (siehe Rezept Topinambur-Püree).
  5. Tipp: Legen Sie den Hackbraten unbedingt auf ein vorgeheiztes Backblech, damit sich die Fleischoberfläche sofort schließt und kein Saft austritt.

Mehr Rezepte