Hackbraten mit Salbei und Oliven

1
Aus essen & trinken 10/2011
Kommentieren:
Hackbraten mit Salbei und Oliven
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 8 Portionen
  • 30 g altbackenes Brot
  • 200 g Zwiebeln
  • 2 kleine Knoblauchzehen
  • Salz
  • 30 g schwarze Oliven, (entsteint, aus Ligurien)
  • 50 g getrocknete Tomaten, (in Öl)
  • 12 Stiele glatte Petersilie
  • 11 Salbei
  • 180 g Butter
  • 750 g gemischtes Hackfleisch
  • 250 g Mett
  • 2 Eier, (Kl. M)
  • 60 g Sahne-Meerrettich
  • 30 g Speisequark, (20 % Fett)
  • Pfeffer
  • 1 Tl rosenscharfes Paprikapulver
  • 3 El Pflanzenöl
  • Außerdem
  • Alufolie

Zeit

Arbeitszeit: 50 Min.
plus Kühlung plus Backzeit 1 Stunde

Nährwert

Pro Portion 588 kcal
Kohlenhydrate: 6 g
Eiweiß: 27 g
Fett: 49 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Brot in lauwarmem Wasser einweichen, danach gut ausdrücken. Zwiebeln fein würfeln. Knoblauch in feine Scheiben schneiden, danach mit 1 Prise Salz zu einer feinen Paste zerdrücken. Oliven und Tomaten nicht zu fein hacken. Blätter von Petersilienstielen und von 5 Stielen Salbei abzupfen und mittelfein schneiden.
  • 30 g Butter in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin bei mittlerer Hitze 2-3 Minuten braten. Oliven, getrocknete Tomaten, Salbei und Petersilie untermischen und beiseite abkühlen lassen. Hackfleisch und Mett in einer Schüssel mit Brot, Zwiebel-Kräuter-Mischung, Eiern, Meerrettich und Quark mischen. Mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Hackmasse zu einem Laib formen und ca. 20 Minuten kalt stellen.
  • Öl auf einem Backblech verteilen. Im Backofen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft nicht empfehlenswert) auf der untersten Schiene vorheizen. Hackbraten vorsichtig auf das heiße Backblech legen und 1 Stunde garen. Restliche Salbeiblätter abzupfen und in der restlichen Butter knusprig rösten.
  • Hackbraten aus dem Ofen nehmen, in Alufolie wickeln und 5 Minuten ruhen lassen. Danach in Scheiben schneiden und mit einem Teil der Salbeibutter servieren. Dazu passt Topinambur-Püree mit der restlichen Salbeibutter (siehe Rezept Topinambur-Püree).
  • Tipp: Legen Sie den Hackbraten unbedingt auf ein vorgeheiztes Backblech, damit sich die Fleischoberfläche sofort schließt und kein Saft austritt.
nach oben