Bratapfel-Auflauf

Bratapfel-Auflauf
Foto: Matthias Haupt
Fertig in 50 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 997 kcal, Kohlenhydrate: 69 g, Eiweiß: 25 g, Fett: 66 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Vanille-Marzipan-Creme:

Vanilleschote

ml ml Milch

ml ml Schlagsahne

g g Marzipanrohmasse

Eigelb (Kl. M)

g g Zucker

Salz

Pk. Pk. Sahnepuddingpulver

g g Schmand

Bratäpfel

g g Mandelkerne (in Stiften)

g g Aprikosen (getrocknet)

El El Amaretto (Mandellikör)

Äpfel (z.B. Elstar, à ca. 150 g)

Zitronensaft

Außerdem

Backpapier

Butter (für die Form)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für die Creme die Vanilleschote längs einschneiden, das Mark herauskratzen. Beides mit Milch und Sahne aufkochen, vom Herd nehmen und zugedeckt 10 Minuten ziehen lassen.
  2. Für die Bratäpfel die Mandelstifte in einer Pfanne ohne Fett goldbraun anrösten. Aprikosen fein würfeln. Mandeln, Aprikosen und Amaretto mischen. Äpfel schälen, Kerngehäuse mit einem Apfelausstecher großzügig entfernen. Äpfel von innen und außen mit Zitronensaft bestreichen. Mandelmischung in den Öffnungen verteilen.
  3. Das Marzipan grob raspeln. Eigelb, Zucker, 1 Prise Salz und Puddingpulver mit den Quirlen eines Handrührers in 5 Minuten dicklich aufschlagen. Vanilleschote aus der Milchmischung entfernen, Milch erneut kurz aufkochen. Das Marzipan dazugeben, mit einem Pürierstab fein durchmixen. Unter Rühren auf langsamster Stufe des Handrührers zu der Eigelbmischung gießen. Masse zurück in den Topf geben und unter kräftigem Rühren mit einem Schneebesen einmal gut aufkochen lassen (die Vanillesauce darf kochen, da das Puddingpulver ein Gerinnen des Eigelbs verhindert und das Puddingpulver quellen soll).
  4. Schmand unter die Vanillecreme rühren. Die Masse in eine gefettete Auflaufform (ca. 22 cm Ø) geben, die Bratäpfel hineindrücken. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft 170 Grad) auf der untersten Schiene 45-50 Minuten backen. Dabei nach 20 Minuten mit Backpapier abdecken, damit die Apfelfüllung nicht zu dunkel wird.

Mehr Rezepte