Cranberry-Kokos-Makronen

4
Aus essen & trinken 11/2011
Kommentieren:
Cranberry-Kokos-Makronen
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 48 Portionen
  • Makronen:
  • 1 Bio-Limette
  • 50 g getrocknete Cranberrys
  • 60 g Mehl
  • 200 g Kokosflocken
  • 3 Eiweiß, (Kl. M)
  • Salz
  • 250 g Puderzucker
  • 2 große eckige Backoblaten, (122x202 mm)
  • Außerdem
  • Backpapier

Zeit

Arbeitszeit: 40 Min.
plus Backzeit 25 Minuten plus Kühlzeit 3 Stunden

Nährwert

Pro Portion 58 kcal
Kohlenhydrate: 7 g
Eiweiß: 1 g
Fett: 3 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • Die Limettenschale fein abreiben und 2 Tl Saft auspressen. Die Cranberrys fein hacken. Mit Mehl, Limettenschale und den Kokosflocken mischen. Das Eiweiß mit 1 Prise Salz und den Limettensaft steif schlagen. 225 g Puderzucker nach und nach dazugeben. Danach die Mehl-Kokos-Cranberry-Mischung locker unter die Eiweißmasse heben.
  • Eine Backform (oder einen Backrahmen, ca. 20 x 24 cm) mit Backpapier auslegen. Oblaten nebeneinander hineinlegen und die Makronenmasse darauf glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft 160 Grad) auf der 2. Schiene von unten in 25 Minuten goldbraun backen. Mindestens 3 Stunden in der Form auskühlen lassen.
  • Makronenplatte aus der Form lösen, Backpapier entfernen. Die Platte in 24 4 x 5 cm große Rechtecke schneiden, diese wiederum diagonal halbieren. Mit dem restlichen Puderzucker bestäuben.
  • Tipp: Die Plätzchen halten 6-8 Wochen. Schichten Sie die Plätzchen sortenweise in Blechdosen zwischen Lagen von Butterbrot- oder Backpapier. Sie sollten kühl und trocken stehen.