Lasagne mit Kürbis und Amaretti

14
Aus essen & trinken 11/2011
Kommentieren:
Lasagne mit Kürbis und Amaretti
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 6 Portionen
  • Nudelteig
  • 500 g Mehl, (gesiebt) und Mehl zum Bearbeiten
  • 5 Eier , (Kl. M)
  • Salz
  • 2 El Olivenöl
  • Außerdem
  • Klarsichtfolie
  • Nudelmaschine
  • feiner Nudelgrieß, zum Bearbeiten (Semola rimacinata di grano duro)
  • Béchamelsauce
  • 50 g Butter
  • 50 g Mehl
  • 700 ml Milch
  • 1 frisches Lorbeerblatt
  • Salz
  • Muskat
  • 50 g Parmesan, (fein gerieben)
  • Kürbis-Füllung:
  • 800 g Muskatkürbis, oder Hokkaidokürbis
  • 2 kleine rote Chilischoten
  • 100 g bittere Orangenmarmelade
  • 2 El Olivenöl
  • 6 El Chardonnay-Essig
  • Salz
  • Pfeffer
  • 6 Stiele Salbei
  • 50 g Amaretti, (ital. Mandelkekse)
  • 200 g Bergkäse
  • 25 g Butter
  • 10 Lasagne-Platten
  • alter Aceto balsamico, zum Beträufeln

Zeit

Arbeitszeit: 30 Min.
plus Garzeit 1:20 Stunden

Nährwert

Pro Portion 638 kcal
Kohlenhydrate: 52 g
Eiweiß: 24 g
Fett: 36 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • Für die Lasagneblätter Mehl, Eier, 1 Prise Salz, Öl und 1 El kaltes Wasser in einer Schüssel verkneten. Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche 5 Minuten kneten. Danach mit etwas Grieß bestreuen und in Klarsichtfolie gewickelt 1 Stunde ruhen lassen. Teig vierteln. Ein Viertel auf einer mit wenig Nudelgrieß bestreuten Arbeitsfläche mit einem Nudelholz leicht flach rollen. Teigplatte mehrmals durch die Nudelmaschine von Stufe 1 bis 5 drehen. Teigplatte auf einer mit wenig Grieß bestreuten Arbeitsfläche in 10 cm breite Platten schneiden. Mit den restlichen Teigstücken ebenso verfahren. Lasagne-Platten in kochendem Salzwasser 30 Sekunden vorgaren. Mit einer Schaumkelle herausheben, abschrecken, auf einem Tablett zwischen nasse Küchenhandtücher legen und kalt stellen.
  • Für die Béchamelsauce Butter in einem Topf bei schwacher Hitze zerlassen. Mehl durch ein feines Sieb einstreuen und unterrühren. Unter ständigem Rühren mit der Milch auffüllen, Lorbeerblatt dazugeben und bei milder Hitze 20-25 Minuten schwach kochen lassen; dabei öfter umrühren. Mit Salz und Muskat würzen. Lorbeerblatt entfernen und Parmesan unterrühren.
  • Muskatkürbis schälen (bzw. Hokkaido-Kürbis putzen, waschen), halbieren, mithilfe eines Löffels entkernen, in dünne Spalten schneiden. Chili putzen und in feine Ringe schneiden. Kürbisspalten in einer Schüssel mit der Orangenmarmelade, Öl, Essig und Chili mischen, mit Salz und Pfeffer würzen. Salbeiblätter abzupfen, fein schneiden und unterrühren. Alles in eine Auflaufform geben und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft nicht empfehlenswert) auf der 2. Schiene von unten ca. 30 Minuten garen. Herausnehmen und dann in einem Sieb abtropfen lassen.
  • Amaretti in einem Blitzhacker fein mahlen. Bergkäse grob reiben und 2/3 davon mit den Amaretti-Bröseln und dem Kürbis mischen. Eine Auflaufform mit 5 g Butter bestreichen. Etwas Béchamel auf dem Boden der Form glatt streichen. Danach schichtweise Lasagne-Platten, Kürbis-Mischung und Béchamel einfüllen. Die letzte Schicht sollte Béchamel sein. Restliche Butter in Flocken auf der Lasagne verteilen. Im vorgeheizten Backofen auf der 2. Schiene von unten bei 140 Grad (Gas 1, Umluft nicht empfehlenswert) 25 Minuten garen. Restlichen Bergkäse auf der Lasagne verteilen und bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft nicht empfehlenswert) weitere 25 Minuten garen, bis die Oberfläche knusprig wird. Lasagne herausnehmen und bis zum Servieren 5 Minuten abkühlen lassen. Schließlich mit Aceto balsamico servieren.
  • Tipp: Der Nudelteig ist für ca. 22 Lasagneplatten. Die restlichen können Sie prima einfrieren. Wenn es schneller gehen soll, können Sie für unsere Rezepte auch fertige Lasagne-Platten nehmen. Die Garzeit erhöht sich dann um ca. 5 Minuten.

Schritt für Schritt: Lasagne mit Kürbis und Amaretti

Lasagne mit Kürbis und Amaretti
1. Mehl, Eier, Salz, Öl und kaltes Wasser in einer Schüssel verkneten. Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche 5 Minuten kneten. Danach mit etwas Grieß bestreuen und in Klarsichtfolie gewickelt 1 Stunde ruhen lassen.
Lasagne mit Kürbis und Amaretti
2. Teig vierteln. Ein Viertel auf einer mit wenig Grieß bestreuten Arbeitsfläche mit einem Nudelholz leicht flach rollen. Teigplatte mehrmals durch die Nudelmaschine von Stufe 1 bis 5 drehen.
Lasagne mit Kürbis und Amaretti
3. Teigplatten auf einer mit wenig grieß bestreuten Arbeitsfläche in 10 cm breite Platten schneiden. Mit den restlichen Teigstücken ebenso verfahren.
Lasagne mit Kürbis und Amaretti
4. Lasagne-Platten in kochendem Salzwasser 30 Sekunden vorgaren.
Lasagne mit Kürbis und Amaretti
5. Lasagne-Platten in kochendem Salzwasser 30 Sekunden vorgaren.
Lasagne mit Kürbis und Amaretti
6. Die Lasagne-Platten mit einer Schaumkelle aus dem Wasser herausheben, abschrecken und auf ein Tablett zwischen nasse Küchenhandtücher legen und bis zum Weiterverarbeiten kalt stellen.