VG-Wort Pixel

Saftgulasch nach Wiener Art

Saftgulasch nach Wiener Art
Foto: Gräfe und Unzer / Meine Heimatküche / Fotos: Joerg Lehmann
Fertig in 45 Minuten 3 Stunden Garzeit

Schwierigkeit

einfach


Zutaten

Für
4
Portionen

g g Gemüsezwiebeln

g g Butterschmalz

kg kg durchwachsenes Rindfleisch (z. B. Wade oder Schulter)

Knoblauchzehen

Tl Tl Kümmel

El El Paprikapulver, edelsüß

El El Tomatenmark

El El Rotweinessig

ml ml kräftige Fleischbrühe

Lorbeerblätter

Salz

Pfeffer

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Zwiebeln schälen und würfeln. In einem Bräter das Butterschmalz erhitzen und die Zwiebeln darin bei schwacher bis mittlerer Hitze 30 Minuten goldbraun schmoren. Dabei regelmäßig umrühren.
  2. In der Zwischenzeit das Rindfleisch in etwa 4 cm große Würfel schneiden. Knoblauch schälen und zusammen mit dem Kümmel fein hacken.
  3. Paprikapulver, Tomatenmark, Essig und Fleischbrühe verrühren und zu den Zwiebeln gießen. Das gewürfelte Fleisch, Lorbeerblätter, Knoblauch und Kümmel zufügen. Deckel auflegen und das Gulasch bei schwacher bis mittlerer Hitze 3–4 Stunden auf dem Herd oder bei 180 °C im Backofen schmoren, bis die Zwiebeln zerfallen sind und das Fleisch zart ist.
  4. Das Gulasch mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Lorbeerblätter entfernen. Dazu passt am besten frisches Bauernbrot oder Bandnudeln.