Sauerbraten vom Schweinefilet

Sauerbraten vom Schweinefilet
Fertig in 45 Minuten 24 Stunden Marinierzeit

Schwierigkeit

mittelschwer

Dieses Rezept ist Hauptspeise, Braten, Schwein

Zutaten

Für
2
Portionen

g g Schweinefilet

ml ml trocknen Rotwein

ml ml Portwein

St. St. Wacholderbeeren

St. St. Pimentkörner

St. St. Lorbeerblätter

El El Aceto balsamico

ml ml Kalbsfond

St. St. Karotten

St. St. Sellerie

St. St. Lauch

El El Crème fraîche

El El Butterschmalz

Honig

Salz

Pfeffer

ggf. etwas Speisestärke

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Das Schweinefilet mit dem Rotwein, dem Portwein, dem Lorbeerblatt und den angestoßenen Pimentkörnern und Wacholderbeeren 24 Stunden im Kühlschrank marinieren.
  2. Nach dem Marinieren, das Fleisch aus der Marinade nehmen und gut trocken tupfen. Im heißen Butterschmalz rundum kräftig anbraten. Das Fleisch aus der Pfanne nehmen und in eine Auflaufform legen. Das in 2cm-Würfel geschnittene Wurzelgemüse in der gleichen Pfanne kräftig rösten. Mit der durch ein Sieb gegossenen Marinade ablöschen und einkochen lassen. Den Fond dazu geben, aufkochen lassen und zum das Ganze zum Fleisch in die Form geben.
  3. Im auf 200 Grad (Ober-Unterhitze) vorgeheizten Ofen gut 20-25 Minuten garen. Immer wieder mit der Brühe übergießen. Mit dem Fleischthermometer messen und die Auflaufform bei 70 Grad Kerntemperatur aus dem Ofen nehmen. Das Fleisch auf einen Teller legen und in Alufolie verpackt ruhen lassen.
  4. Den Sud durch ein Sieb in einen Topf gießen und einkochen lassen. Mit Honig, Salz, Pfeffer und evtl. etwas Balsamico abschmecken. Die Soße ggf. mit ein wenig Speisestärke eindicken, dann Creme Fraiche einrühren.
  5. Hierzu passen selbstgemachte Spätzle und Rosenkohl, siehe in meinen Rezepten.