VG-Wort Pixel

Mohnkuchen

essen & trinken 1/2012
Mohnkuchen
Foto: Thorsten Südfels
Fertig in 1 Stunde plus Backzeit 40 Minuten plus Gehzeit 1 Stunde

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 220 kcal, Kohlenhydrate: 24 g, Eiweiß: 6 g, Fett: 10 g

Zutaten

Für
28
Portionen

Hefeteig

15

g g frische Hefe

100

ml ml Milch

320

g g Mehl

80

g g Butter (weich)

40

g g Zucker

2

Eier (Kl. M)

0.5

Tl Tl Salz

Mehl (zum Bearbeiten)

MOHNMASSE

900

ml ml Milch

180

g g Mohn (gemahlen)

100

g g Butter

150

g g Zucker

100

g g Hartweizengries

4

El El brauner Rum

Guss

0.5

Pk. Pk. Vanillepuddingpulver

250

ml ml Milch

80

g g Zucker

2

Eier (Kl. M)

Salz

30

g g Speisestärke

Außerdem

Backpapier

evtl. flexibler Backrahmen (siehe Tipp)

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für den Hefeteig die Hefe in lauwarmer Milch auflösen, dann mit den restlichen Zutaten in einer Küchenmaschine mit Knethaken zu einem geschmeidigen Hefeteig verkneten. Teig abgedeckt an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen.
  2. Für die Mohnmasse die Milch in einem Topf mit Mohn, Butter und Zucker langsam aufkochen. Grieß einrühren und 2-3 Minuten kochen lassen, bis die Masse gut eingedickt ist. Mohnmasse mit Rum würzen und abkühlen lassen.
  3. Für den Guss das Puddingpulver mit Milch und 1 El Zucker nach Packungsanleitung zubereiten und kalt stellen.
  4. Den Boden eines Backblechs passend mit Backpapier auslegen. Hefeteig auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche zusammenkneten. Dann auf Backblechgröße ausrollen und das Blech damit auslegen. Einen flexiblen Backrahmen zwischen Teig und Blechrand legen. Die Mohnmasse auf dem Teig verteilen und glatt streichen.
  5. Für den Guss die Eier trennen. Eigelbe und 1 Prise Salz unter die Puddingmasse rühren. Eiweiße steif schlagen, dabei den restlichen Zucker einrieseln lassen. Abwechselnd mit der Stärke unter die Puddingcreme rühren. Den Guss auf der Mohnmasse verteilen. Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft nicht empfehlenswert) auf der unteren Schiene 40 Minuten backen. Dann aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.
  6. Tipp: Der Kuchen schmeckt am nächsten Tag genauso gut wie frisch gebacken, weil die Mohnmasse den Hefeteig saftig hält. Und: Wer keinen flexiblen Backrahmen hat, kann die Zutaten auch halbieren und in der Springform backen.