Ungarischer Nudelauflauf

Ungarischer Nudelauflauf
Foto: Matthias Haupt
Fertig in 50 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 964 kcal, Kohlenhydrate: 60 g, Eiweiß: 34 g, Fett: 65 g

Zutaten

Für
2
Portionen

rote Paprikaschote (klein)

kleine gelbe Paprikaschote

Zwiebel

Knoblauchzehe

g g Cabanossi

El El Öl

g g Nudeln (z.B. Trulli oder Hörnchennudeln)

El El Tomatenmark

ml ml Gemüsebrühe

Salz

Tl Tl rosenscharfes Paprikapulver

g g geraspelten mittelalten Gouda

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Je 1 kleine rote und gelbe Paprikaschote putzen und in 3 cm große Stücke schneiden. 1 Zwiebel und 1 Knoblauchzehe fein würfeln. 150 g Cabanossi in Scheiben schneiden.
  2. 3 El Öl in einer großen Pfanne oder in einem weiten Topf erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch zugeben und glasig braten. Paprikastücke und Wurstscheiben zugeben und kurz mitbraten. 150 g kurze Nudeln (z.B. Trulli oder Hörnchennudeln) und 2 El Tomatenmark zugeben und 1/2 Min. mitbraten. 500 ml Gemüsebrühe zugießen, mit Salz und 1/2-1 Tl rosenscharfem Paprikapulver würzen und aufkochen.
  3. Alles in eine Auflaufform (ca. 25 x 15 cm) geben und mit 100 g geraspeltem mittelaltem Gouda bestreuen. Auf dem Rost im heißen Ofen bei 180 Grad auf der mittleren Schiene 30 Min. überbacken (Umluft nicht empfehlenswert). Dazu passt Schmand.
  4. Tipp: Cabanossi sind Rohwürste aus Schweine- und Rindfleisch und kommen aus Südosteuropa. Knoblauch und Paprika geben den kräftigen Geschmack. Alternativ Schmecken auch Landjäger oder Chorizo.