VG-Wort Pixel

Linsencurry

essen & trinken 2/2012
Linsencurry
Foto: Thorsten Suedfels
Fertig in 45 Minuten plus 30 Minuten Einweichzeit

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 620 kcal, Kohlenhydrate: 51 g, Eiweiß: 30 g, Fett: 32 g

Zutaten

Für
4
Portionen
200

g g gelbe Linsen

2

Zwiebeln

2

Knoblauchzehen

30

g g Ingwer (frisch)

1

grüne Chilischote

4

El El Sonnenblumenöl

4

angedrückte Kardamomkapseln

2

Lorbeerblätter

1

rote Chilischote (getrocknet)

1

El El schwarze Senfsaat

1

Tl Tl Kreuzkümmel

1

El El Butter

1

El El Garam Masala (indische Gewürzmischung, Asia-Laden)

1

El El Kurkuma

600

ml ml Gemüsefond

200

g g indischer Paneer-Käse (oder Tofu)

30

g g Koriandergrün

2

Tomaten

Salz

1

El El Honig

Saft von 1/2 Limette

Außerdem

Küchenpapier

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Die Linsen 30 Minuten in kaltem Wasser einweichen und in einem Sieb abtropfen lassen. Zwiebeln und Knoblauch fein würfeln. Ingwer schälen und fein reiben. Grüne Chilischote putzen und in feine Ringe schneiden.
  2. 2 El Öl in einem Topf erhitzen. Kardamom, Lorbeerblätter, getrocknete Chili, Senfsaat und Kreuzkümmel darin anrösten. Zwiebeln und Knoblauch zugeben und weich dünsten. Butter, Ingwer und grüne Chilischote zugeben und kurz mitdünsten. Garam Masala und Kurkuma zugeben und unterrühren. Linsen zugeben und mit Gemüsefond auffüllen. Bei mittlerer Hitze 25-30 Minuten garen.
  3. Inzwischen Käse (oder Tofu) in ca. 2 cm große Würfel schneiden. Restliches Öl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen und den Käse (oder Tofu) darin 5-6 Minuten von allen Seiten goldbraun braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  4. Koriander mit den zarten Stielen fein hacken. Tomaten grob würfeln. Tomaten, Käse (oder Tofu) und die Hälfte vom Koriander 5 Minuten vor Ende der Garzeit zu den Linsen geben. Mit Salz und Honig abschmecken. Das Curry mit dem restlichen Koriander und Limettensaft beträufelt servieren. Dazu passt Reis.