VG-Wort Pixel

Simit

essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Fertig in 40 Minuten 40 Min Ruhe- und Backzeit

Schwierigkeit

mittelschwer


Zutaten

Für
10
Stücke
1

Msp. Msp. Zucker

60

ml ml Wasser

3

Tl Tl getrocknete Hefe

310

ml ml Wasser

500

g g Mehl

1

Tl Tl Meersalz

170

ml ml Pekmez (siehe Anmerkung unten)

80

ml ml Wasser

235

g g Sesamsaat

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Zucker und 60 ml lauwarmes Wasser in einer kleinen Schüssel vermengen und die Hefe darüber sprenkeln. Etwa 8 Minuten (oder bis sich Schaum bildet) beiseite stellen, dann weitere 310 ml lauwarmes Wasser hineingießen.
  2. Mehl und Salz in einer Schüssel vermengen, dann die Hefemischung dazugeben und umrühren, bis ein grober Teig entsteht. Auf eine leicht bemehlte Fläche legen und 6–7 Minuten kneten (oder bis der Teig sämig und elastisch ist). Dann den Teig zu einer Kugel formen und in eine leicht mit Öl bestrichene Schüssel legen. Dort wenden, bis er gleichmäßig eingeölt ist. Mit Frischhaltefolie abdecken und eine Stunde (oder bis er sein Volumen verdoppelt hat) an einen warmen, zugfreien Platz stellen.
  3. Das Backrohr auf 220 °C vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Den Teig auf einer leicht bemehlten Fläche durchkneten und in 10 gleich große Stücke teilen. Pekmez in einer großen Schüssel mit 80 ml Wasser vermengen. Die Sesamsamen auf einen großen Teller streuen. Jedes Teigstück einzeln mit den Händen zu zehn 55 cm langen "Seilen" ausrollen. Diese so in der Mitte falten, dass die beiden Enden nebeneinander liegen; dann vom Brett nehmen und mit den Händen zu einem zweisträngigen Seil die Enden fest aneinanderpressen, sodass ein Ring entsteht. Mit dem restlichen Teig ebenso verfahren, bis Sie 10 Ringe haben.
  4. Jeden Ring vollständig in die Pekmez-Mischung tauchen, dann gut abtropfen lassen und behutsam in den Sesamsamen wälzen. Dann auf die Backbleche legen und etwa 20 Minuten bei Zimmertemperatur beiseite stellen, bis der Teig etwas aufgegangen ist. Im Backrohr 15–18 Minuten backen (oder bis die Ringe goldbraun und durch gebacken sind). Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Simit schmecken am besten am Backtag, aber sie halten sich in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank bis zu 4 Wochen.
  5. Anmerkung: Pekmez ist ein Sirup aus dem Saft und Most bestimmter Früchte, meist Weintrauben oder Feigen. Man bekommt ihn in Geschäften, die Produkte aus dem Nahen Osten und aus der Türkei führen.