80 Grad-Forellen

0
Aus essen & trinken 3/2012
Kommentieren:
80 Grad-Forellen
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 4 Forellenfilets ( mit Haut, ohne Gräten, à ca. 120 g)
  • 2 El Butter, weich
  • Salz
  • Pfeffer
  • 20 g Ingwer, frisch
  • 2 Knoblauchzehen
  • 500 g Baby-Blattspinat
  • 1 rote Chilischote
  • 5 El Sojasauce
  • 1 El Mirin
  • 4 El Limettensaft
  • 1 El Zucker
  • 2 El Öl
  • 1 Tl Sesamöl
  • Außerdem
  • Klarsichtfolie

Zeit

Arbeitszeit: 20 Min.
plus Garzeit 25 Minuten

Nährwert

Pro Portion 298 kcal
Kohlenhydrate: 8 g
Eiweiß: 27 g
Fett: 16 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Forellenfilets waschen, trocken tupfen und quer halbieren. Einen flachen Teller mit 1 El Butter bestreichen und mit Salz und Pfeffer bestreuen. Die Filets mit der Hautseite nach unten auf den Teller legen. Mit Klarsichtfolie bedecken, dabei die Folie stramm ziehen und unter dem Tellerrand zusammenziehen. Im vorgeheizten Backofen bei 80 Grad (Gas 1, Umluft nicht empfehlenswert) auf der mittleren Einschubleiste 20-25 Minuten garen.
  • Ingwer und Knoblauch schälen und fein hacken. Spinat putzen, waschen und trocken schleudern. Chili fein hacken. Restliche Butter im Topf schmelzen und leicht bräunen. Chili, 4 El Sojasauce, Mirin, Limettensaft und Zucker zugeben und warm halten.
  • Öl und Sesamöl in einer Pfanne erhitzen. Knoblauch und Ingwer darin andünsten. Spinat zugeben und zusammenfallen lassen. Mit Pfeffer und Sojasauce würzen. Die Fischfilets mit dem Spinat auf Tellern anrichten und mit der Sauce beträufelt servieren.