Ricotta-Spinat-Pasta

6
Aus Für jeden Tag 3/2012
Kommentieren:
Ricotta-Spinat-Pasta
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 2 Portionen
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 250 g Salsiccia, (ital. Fenchelbratwurst)
  • 250 g Blattspinat, (aufgetaut)
  • 180 g Penne
  • Salz
  • 3 El Olivenöl
  • getrocknete Chiliflocken
  • 1 Tl Bio- Zitronenschale, fein abgerieben
  • 3 El Ricotta

Zeit

Arbeitszeit: 25 Min.

Nährwert

Pro Portion 880 kcal
Kohlenhydrate: 67 g
Eiweiß: 33 g
Fett: 51 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • Zwiebel und Knoblauch fein würfeln. Wurstbrät aus der Pelle lösen und grob zupfen. Spinat leicht ausdrücken und grob hacken. Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung garen.
  • Inzwischen 1 El Öl in einer Pfanne erhitzen. Salsiccia darin rundherum 3 Min. braten. Zwiebeln und Knoblauch zugeben und 2 Min. mitbraten. 200 ml Nudelwasser abschöpfen, zur Wurstmischung gießen und aufkochen. Spinat untermischen und 2 Min. mitgaren.
  • Nudeln abgießen und in der Pfanne mit der Salsiccia-Spinat-Mischung mischen. Mit Salz, Chiliflocken und Zitronenschale würzen. Ricotta auf den Nudeln verteilen und mit 2 El Öl beträufelt servieren.
  • Tipp: Salsiccia selbst gemacht: Wer die italienische Fenchelbratwurst nicht bekommt, macht sie sich selbst: 1-2 Tl Fenchelsaat in einer Pfanne ohne Fett rösten, im Mörser zerstoßen und mit 250 g Mett mischen. Alternativ den Inhalt eines Fenchelteebeutels verwenden.