Curry-Spinat-Suppe

33
Aus essen & trinken 4/2012
Kommentieren:
Curry-Spinat-Suppe
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 500 g Wurzelspinat
  • 20 g frischer Ingwer
  • 3 Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 Papadams, (indischer Teigfladen)
  • 3 El Sonnenblumenöl
  • 1 El rotes Currypulver
  • 300 ml ungesüßte Kokosmilch
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker
  • Saft von 1 Limette

Zeit

Arbeitszeit: 25 Min.
plus Garzeit 15 Minuten

Nährwert

Pro Portion 295 kcal
Kohlenhydrate: 18 g
Eiweiß: 6 g
Fett: 21 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Spinat gründlich waschen und abtropfen lassen. Die Stiele getrennt von den Blättern klein schneiden. Blätter grob hacken, eine Handvoll Spinat als Einlage beiseite legen. Ingwer schälen und fein würfeln. Zwiebeln und Knoblauch fein würfeln.
  • Papadams unter dem heißen Backofengrill auf der obersten Schiene 1-2 Minuten backen.
  • Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebeln, Knoblauch, Spinatstiele und Ingwer darin weich dünsten. Currypulver zugeben und kurz mitdünsten. Kokosmilch und 600 ml Wasser zugießen und aufkochen. Mit Salz, Pfeffer und 1 El Zucker würzen und 10 Minuten bei mittlerer Hitze kochen. Spinatblätter nach 5 Minuten zugeben.
  • Die Suppe portionsweise im Küchenmixer pürieren. Mit Salz, Zucker und Limettensaft würzen. Dann die Suppe auf tiefen Tellern verteilen und mit den restlichen Spinatblättern und den Papadams anrichten.
  • Tipp: Knusprige indische Teigfladen (Kreuzkümmel-Papadams) passen super zur Suppe. Vorsicht, verbrennen schnell! Bleiben Sie am Ofen.
nach oben