Beilagen zur Lammkeule

Beilagen zur Lammkeule
Foto: Matthias Haupt
Fertig in 40 Minuten plus Garzeit 35-45 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 279 kcal, Kohlenhydrate: 31 g, Eiweiß: 4 g, Fett: 14 g

Zutaten

Für
6
Portionen

Rosmarinkartoffeln:

g g Drillinge (kleine festkochende Kartoffeln)

Zweig Zweige Rosmarin

Knoblauch

Salz

El El Olivenöl

Pfeffer

Möhrengemüse

kg kg Bundmöhren

El El Butter

Salz

El El Honig

ml ml Orangensaft (frisch gepresst)

g g Zuckererbsenschoten (ersatzweise Zuckerschoten)

Pfeffer

Stiel Stiele Estragon

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für die Rosmarinkartoffeln die Kartoffeln gründlich waschen. Mit 1 Rosmarinzweig und der zerdrückten Knoblauchzehe in Salzwasser in 15-20 Minuten knapp gar kochen, ausdämpfen lassen und pellen. Vom restlichen Rosmarin die Nadeln abstreifen.
  2. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Kartoffeln darin bei mittlerer Hitze in 12-15 Minuten goldbraun braten. Rosmarin 5 Minuten vor dem Ende der Garzeit dazugeben. Kartoffeln vor dem Servieren mit Salz und Pfeffer würzen. Die Kartoffeln kann man am Vortag garen und pellen. Dadurch sind sie trockener und gelingen beim Braten besonders gut.
  3. Für das Möhrengemüse die Möhren schälen, längs vierteln und in 6 cm lange schräge Stücke schneiden. In einem Topf mit der Butter 2 Minuten andünsten. Mit Salz würzen, Honig, Orangensaft und 150 ml Wasser zugeben. Zugedeckt 8-10 Minuten garen.
  4. Zuckererbsenschoten 2 Minuten vor dem Ende der Garzeit zugeben. Zuckerschoten haben im Vergleich eine kürzere Garzeit. Deshalb erst 1 Minute vor Garzeitende dazugeben. So bleiben sie knackig und grün. Mit Salz und Pfeffer würzen. Estragonblättchen abzupfen, grob hacken und kurz vor dem Servieren über die Möhren streuen.
  5. Tipp: Zuletzt gern noch 2-3 El Semmelbrösel und etwas Butter zu den Kartoffeln geben. Dadurch werden sie schön knusprig.