VG-Wort Pixel

Räuchermakrelen-Salat

essen & trinken 4/2012
Räuchermakrelen-Salat
Foto: Thorsten Südfels
Fertig in 30 Minuten plus Marinierzeit mindestens 3 Stunden

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 189 kcal, Kohlenhydrate: 1 g, Eiweiß: 7 g, Fett: 17 g

Zutaten

Für
16
Portionen
3

geräucherte Makrelen (à ca. 380 g)

2

El El helle Sengsaat

6

El El Chardonnay-Essig (ersatzweise Weißweinessig)

Salz

10

El El Olivenöl

15

Stiel Stiele Dill

15

Stiel Stiele Kerbel

4

Stiel Stiele glatte Petersilie (ca. 5 g)

1

Glas Gläser Senfgurken (à 230 g)

Pfeffer

Zucker

250

g g rote Zwiebeln

Außerdem

Pinzette

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Makrelen putzen, Kopf und Schwanzstück abschneiden. Vorsichtig die Haut von den Filets abziehen. Makrelenfilets von der Hauptgräte lösen und die kleinen Gräten mit einer Pinzette entfernen. Filets mit den Händen grob zerzupfen und zugedeckt in einer Form bis zur weiteren Verwendung kalt stellen.
  2. Senfsaat in einer beschichteten Pfanne rösten, bis die Körner anfangen zu springen, dann in einem Mörser leicht andrücken. Essig und Salz in einer Schüssel verrühren, Öl unterrühren. Dillästchen, Kerbelblätter und Petersilienblätter abzupfen und mittelfein schneiden. Senfgurken in einem Sieb abtropfen lassen, dabei den Sud auffangen. Gurken in Scheiben schneiden, mit Sud, Senfsaat, 2/3 der Kräuter und der Marinade verrühren. Kräftig mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker würzen. Marinade über die Makrelenfilets gießen und feucht abgedeckt 3-4 Stunden, besser sogar über Nacht, durchziehen lassen. Die restlichen Kräuter feucht abgedeckt kalt stellen.
  3. Die Zwiebeln 30 Minuten vor dem Servieren in dünne Ringe schneiden oder hobeln. Zwiebeln und restliche Kräuter auf dem Makrelensalat anrichten und servieren.