Lammkeule mit Rosmarin

62
Aus Für jeden Tag 4/2012
Kommentieren:
Lammkeule mit Rosmarin
Im Kochbuch speichern

Zutaten

  • 1 Lammkeule, 

    (ca.2,5-2,8 kg)

  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Thymian
  • 3 Zweige Rosmarin
  • 2 Knoblauchzehen
  • 250 g Zwiebeln
  • 4 El Olivenöl
  • 400 ml Tomatensaft
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 2 El dunkler Saucenbinder
  • Zucker

Zeit

Arbeitszeit: 30 Min.
plus Garzeit 3 Stunden

Nährwert

466 kcal
Kohlenhydrate: 5 g
Eiweiß: 32 g
Fett: 35 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Lammkeule von Haut und Sehnen befreien (evtl. vom Fleischer vorbereiten lassen). Lammkeule rundherum kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Thymian und Rosmarin abzupfen, Knoblauch pellen, alles fein hacken und mischen. Zwiebeln in feine Spalten schneiden.

  • Öl in einem Bräter erhitzen. Keule darin rundherum braun anbraten. Zwiebeln zugeben, mitbraten, Keule rundherum mit der Kräutermischung würzen. Zwiebeln und Bratensatz mit 200 ml Tomatensaft ablöschen, etwas einkochen lassen. 200 ml Gemüsebrühe zugießen und aufkochen.

  • Unterseite der Keule nach oben drehen und zugedeckt im heißen Ofen bei 170 Grad auf der mittleren Schiene 1 1/2 Std. garen (Umluft nicht empfehlenswert). Keule wenden, übrigen Tomatensaft und übrige Brühe zugießen und Keule weitere 1 1/2 Std. garen. Dabei die letzten 20 Min. der Garzeit offen garen.

  • Keule in Alufolie gewickelt 10 Min. ruhen lassen. Sauce auf dem Herd mit Saucenbinder aufkochen und mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker abschmecken. Lammfleisch vom Knochen schneiden und mit der Sauce servieren.

  • Tipp: Rotwein statt Tomatensaft. Wer keine Kinder zu Gast hat und zur Lammkeule eine kräftige Rotwein-Kräuter-Sauce bevorzugt, kann den Tomatensaft einfach durch 400 ml Rotwein ersetzen.