VG-Wort Pixel

Rhabarber-Baiser-Torte

Rhabarber-Baiser-Torte
Foto: Honigkuchenpferd.com
Fertig in 20 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer


Zutaten

Für
6
Portionen

FÜR DEN BAISER:

Eiweiß

Prise Prisen Salz

g g Zucker

Für die Füllung

g g Rabarber (geschält gewogen)

ml ml Milch

g g Zucker

Pk. Pk. Vanillepuddingpulver

g g Schlagsahne

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. FÜR DEN BAISER: Den Backofen auf 150°C Umluft vorheizen.
  2. Das Eiweiß mit der Prise Salz steif schlagen. Den Zucker einrieseln lassen und so lange rühren bis er sich aufgelöst hat.
  3. Zwei Bleche mit Backpapier belegen. Den Eischnee in zwei Hälften teilen und mit ca. 20 cm Durchmesser kreisförmig auf den Blechen verstreichen.
  4. Die Baiser 5 Min. backen. Danach die Temperatur auf 100°C zurückdrehen und für weitere 1,5 Std. backen.
  5. FÜR DIE FÜLLUNG: Den Rhabarber waschen, schälen, in Stücke schneiden und abwiegen.
  6. Den Rhabarber mit 100 g Zucker in einen Topf geben und mit etwas Wasser bedecken. Bei mittelschwacher Hitze weich garen. Das geht relativ schnell, also bleibt in Topfnähe. Der Rhabarber sollte nicht zerfallen.
  7. Den Rhabarber in einem Sieb abtropfen lassen und mit etwas Küchenpapier trocken tupfen. Wem der Rhabarber noch zu säuerlich ist, kann nach Geschmack noch Zucker dazu geben.
  8. In einem zweiten Topf 3/4 der Milch zum Kochen bringen. Nebenbei die restliche Milch mit den übrigen 20 g Zucker und dem Puddingpulver anrühren. Sobald die Milch kocht, das Puddingpulver einrühren, den Topf vom Herd nehmen und für 1 Minute weiterrühren.
  9. Den Pudding in eine Schale füllen und mit Klarsichtfolie abdecken. Lasst ihn vollständig abkühlen und rührt ihn anschließend noch mal gut durch, dann lässt sich die Sahne leichter unterheben.
  10. Die Sahne steif schlagen und mit einem Schneebesen vorsichtig unter den kalten Pudding heben. Schließlich auch den Rhabarber unterheben.
  11. Den Baiser vorsichtig vom Backpapier lösen, auf eine Tortenplatte legen und mit der Füllung bestreichen. Den zweiten Baiserboden darauf legen und alles mit etwas Puderzucker bestäuben.