VG-Wort Pixel

Lemon Curd Cake - Englische Zitronentorte

Lemon Curd Cake - Englische Zitronentorte
Foto: Honigkuchenpferd.com
Fertig in 45 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer


Zutaten

Für
12
Stücke

Für den Teig

g g Butter

g g Zucker

Eier

ml ml Milch

ml ml Zitronensaft

unbehandelte Zitrone, davon der Abrieb

g g Mehl

g g Speisestärke

Tl Tl Backpulver

Tl Tl Vanilleextrakt

Prise Prisen Salz

Für die Füllung

ml ml Zitronensaft

große unbehandelte Zitronen, davon der Abrieb

g g Zucker

Eier

g g Butter

Für die Glasur:

g g Puderzucker

El El Zuckersirup

El El Zitronensaft

einige Zitronenscheiben für die Deko

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. FÜR DEN TEIG: Den Backofen auf 175°C vorheizen und Zitronen heiß abwaschen. In einer Schüssel die weiche Butter mit dem Zucker cremig schlagen. Zwei Eier trennen und das Eigelb sowie zwei Eier mit der Butter-Zucker-Masse 5 Min. auf höchster Stufe mit einem Handrührgerät verschlagen. Nun könnt ihr auch Milch, Zitronensaft und Zitronenschale hinzufügen.
  2. Die beiden Eiweiße steif schlagen und beiseite stellen.
  3. In eine zweite Schüssel siebt ihr Mehl und Speisestärke und vermischt es mit Backpulver, Vanilleextrakt und Salz. Die Mischung rührt ihr unter die flüssige Masse. Nun könnt ihr behutsam den Eischnee unterheben.
  4. Den Boden einer Springform mit Backpapier auslegen und die Ränder einfetten.
  5. Den Teig in die Form füllen und ab damit in den Ofen. Wenn die gewünschte Bräune erreicht ist, kann der Kuchen mit etwas Alufolie abgedeckt werden. Nach ca. 45 Min. Backzeit sollte der Kuchen fertig sein.
  6. Nachdem er etwas abgekühlt ist, kann der Kuchen aus der Form gestürzt werden. Bevor er in drei Teile geteilt wird, sollte er vollständig ausgekühlt sein.
  7. Um den Tortenboden zu dritteln, nehmt ein Brotmesser und schneidet die Stellen rundum ein, wo die Torte geteilt werden soll. Dann nehmt ihr einen reißfesten Faden (z.B. Stopfgarn) und schneidet damit den Boden in gleichdicke Teile.
  8. FÜR DIE FÜLLUNG: Zitronen heiß abwaschen und die Schale abreiben. Anschließend den Saft auspressen.
  9. Saft und Abrieb der Zitronen zusammen mit Zucker und Eiern in einem Topf über kochendem Wasser cremig schlagen. Das kann durchaus 5-10 Min. dauern. Dabei müsst ihr fleißig rühren bis die Masse eine puddingartige Form annimmt. Die Zitronencreme vom Herd nehmen und durch ein Sieb pressen, um kleine Klümpchen herauszufiltern.
  10. Die Butter in kleine Stücke schneiden und unter die warme Masse rühren. Den Lemon Curd in eine Schale füllen und sofort mit Klarsichtfolie abdecken, sodass sich keine Haut bilden kann.
  11. Sobald die Zitronencreme abgekühlt ist, kann sie als Füllung zwischen den Tortenböden verstrichen werden. Ich persönlich mag es saftig, daher habe ich 600 g Lemon Curd (2 x 300 g) als Füllung verwendet. Welche Menge ihr verwendet, sei euch überlassen.
  12. FÜR DIE DEKO: Alle Zutaten, bis auf die Zitronenscheiben, in einer Schüssel zu einer gleichmäßigen Masse verrühren und auf der Torte verstreichen. Der Zuckerrübensirup verleiht der Glasur eine Geschmeidigkeit, so dass die üblichen Risse bei Puderzucker-Glasuren vermieden werden.
  13. Für die Deko könnt ihr einige Zitronenscheiben in der Tortenmitte platzieren.