Gebackener Kohlrabi mit Remoulade

Gebackener Kohlrabi mit Remoulade
Foto: Thorsten Südfels
Fertig in 30 Minuten plus Garzeit 10 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 734 kcal, Kohlenhydrate: 23 g, Eiweiß: 10 g, Fett: 65 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Remoulade

ml ml Sonnenblumenöl

El El mittelscharfer Senf

El El Weißweinessig

Bio-Ei (Kl. M)

El El kleine Kapern (z.B. Nonpareilles)

Sardellenfilet

Stiel Stiele Kerbel

Stiel Stiele krause Petersilie

Stiel Stiele Estragon

El El getr. Estragon

Salz

Pfeffer

Kohlrabi und Gurke:

g g Kohlrabi

Salz

Salatgurke

Muscovado-Zucker (ersatzweise brauner Zucker)

Stiel Stiele Estragon

El El Weißweinessig

El El Traubenkernöl

Pfeffer

Bio-Eier (Kl. M)

g g Semmelbrösel

g g Mehl (gesiebt)

g g Butterschmalz

Außerdem

Küchenpapier

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für die Remoulade Öl, Senf, Essig und das Ei in ein schmales hohes Gefäß geben. Einen Schneidstab hineinstellen. Beim Pürieren langsam hochziehen und so lange pürieren, bis eine dicke Mayonnaise entstanden ist. Mayonnaise in eine Schüssel umfüllen. Abgetropfte Kapern und das Sardellenfilet in einem Mörser zu einer Paste verreiben. Kerbel-, Petersilien- und Estragonblätter abzupfen und fein hacken. Kapern-Sardellen-Paste, Kerbel, Petersilie und Estragon mit der Mayonnaise verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Bis zum Gebrauch abgedeckt kalt stellen.
  2. Kohlrabi putzen, schälen und die holzigen Stellen abschneiden. Kohlrabi quer in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Kohlrabi in kochendem Salzwasser 5-6 Minuten leicht knackig garen, herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  3. Gurke putzen, schälen, längs halbieren und die Kerne mit einem Löffel entfernen. Gurke mit Salz und 1 Prise Zucker würzen und in einem Sieb ca. 10 Minuten abtropfen lassen. Estragonblätter abzupfen und fein hacken. Essig in einer Schüssel mit Salz verrühren, Öl unterrühren. Gurke und Estragon dazugeben, mit Pfeffer würzen.
  4. Eier in einer Schale verquirlen. Brösel und Mehl getrennt in zwei Schalen geben. Kohlrabi erst im Mehl wenden, danach durch die Eier ziehen, dann in den Bröseln wenden, dabei leicht andrücken.
  5. Butterschmalz in einer großen Pfanne erhitzen. Kohlrabi darin bei nicht zu starker Hitze in 4-5 Minuten rundherum goldbraun braten, herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Kohlrabi und Gurken in tiefen Tellern anrichten. Mit etwas Remoulade beträufelt servieren. Die restliche Remoulade dazu servieren.
  6. Tipp: Alle Zutaten für die Remoulade sollten Zimmertemperatur haben. So verbinden sie sich am besten zu einer gleichmäßigen Mayonnaise.