Fusilli mit Ratatouille-Bolognese

Fusilli mit Ratatouille-Bolognese
Foto: Matthias Haupt
Fertig in 45 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 394 kcal, Kohlenhydrate: 48 g, Eiweiß: 28 g, Fett: 9 g

Zutaten

Für
2
Portionen

Zwiebel

Knoblauchzehe

g g rote Paprikaschoten

g g Zucchini

g g Auberginen

g g Tomaten

El El Olivenöl

g g Rindertatar

Salz

Pfeffer

Tl Tl Oregano (getrocknet)

Tl Tl Tomatenmark

g g Fusili

Prise Prisen Zucker

Stiel Stiele Basilikum

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. 1 Zwiebel und 1 Knoblauchzehe fein würfeln. 200 g rote Paprikaschote vierteln und entkernen. 150 g Zucchini und 150 g Aubergine putzen. Paprika, Zucchini und Aubergine in 1 cm große Würfel schneiden. Von 450 g Tomaten den Stielansatz entfernen. Tomaten in grobe Stücke schneiden.
  2. 1 El Olivenöl in einem weiten Topf erhitzen. 150 g Rindertatar darin bei mittlerer bis starker Hitze 5 Min. braten. Zwiebeln, Knoblauch, Paprika, Zucchini und Auberginen zugeben und bei mittlerer Hitze 3 Min. mitbraten. Mit Salz, Pfeffer und 1 1⁄2 Tl getrocknetem Oregano würzen. 2 Tl Tomatenmark zugeben und unter Rühren kurz mitbraten. Tomaten und 250 ml Wasser zugeben, aufkochen und die Sauce 15 Min. kochen.
  3. Inzwischen 100 g Fusilli in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung garen. Ratatouille-Bolognese mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker würzen. Blätter von 2 Stielen Basilikum zupfen. Nudeln abgießen, mit der RatatouilleBolognese mischen. Mit grob gezupften Basilikumblättern bestreut servieren.
  4. Tipp: Kochen Sie gleich die doppelte Menge Bolo und frieren Sie die eine Hälfte ein. Zum leichteren Einfüllen den Gefrierbeutel in einen hohen Becher stecken. Einfach über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen, dann zu Pasta servieren oder als Lasagne zubereiten.