Mokka-Tartofu mit Johannisbeersauce

Mokka-Tartofu mit Johannisbeersauce
Foto: Ulrike Holsten
Fertig in 1 Stunde plus Gefrierzeiten 5 Stunden

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 416 kcal, Kohlenhydrate: 39 g, Eiweiß: 8 g, Fett: 22 g

Zutaten

Für
6
Portionen

Parfait-Masse:

Tl Tl Instant-Espressopulver

Eigelb (Kl. M)

g g Zucker

El El Kaffeelikör

g g Haselnusskerne (gehackt)

g g Amaretti

ml ml Schlagsahne

Johannisbeersauce:

g g Schwarze Johannisbeeren

g g Rote Johannisbeeren

Vanilleschote

g g Zucker

ml ml Schwarze-Johannisbeeren-Saft

Tl Tl Speisestärke

El El Cassis (Schwarze-Johannisbeeren-Likör)

g g Schwarze-Johannisbeeren-Konfitüre

zum Anrichten:

g g Amaretti

Außerdem

Förmchen à 200 ml Inhalt (oder Tassen)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für die Parfait-Masse das Espressopulver in 5 El kochendem Wasser auflösen. Eigelbe, Zucker, Espresso und Kaffeelikör in einem Schlagkessel über einem heißen Wasserbad mit einem Schneebesen cremig-dicklich aufschlagen. Schüssel in Eiswasser stellen und Masse abkühlen lassen, dabei mehrfach umrühren.
  2. Nüsse in einer Pfanne ohne Fett hellbraun rösten, auf einen Teller geben und abkühlen lassen. Die Amaretti-Kekse in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Rollholz fein zerstoßen.
  3. Sahne steif schlagen, mit den Nüssen und Amaretti-Keksen unter die abgekühlte Mokka-Masse heben. Parfait-Masse in 6 Förmchen oder Tassen (à 200 ml Inhalt) füllen und 2 Stunden einfrieren.
  4. Für die Johannisbeersauce die Johannisbeeren waschen, abtropfen lassen und von den Rispen streifen. Vanilleschote längs einschneiden und das Mark herauskratzen. Zucker in einem Topf goldbraun karamellisieren. Vanillemark und -schote mit dem Saft zum Zucker geben und aufkochen, bis der Karamell gelöst ist. Stärke und Johannisbeerlikör mischen, in die heiße Saft- Mischung rühren und erneut gut aufkochen lassen. Die Johannisbeeren dazugeben. Die Masse in eine flache Schale füllen und abkühlen lassen.
  5. Für den Tartufo-Kern 50 g der abgekühlten Johannisbeersauce fein pürieren und mit der Johannisbeerkonfitüre verrühren. Die Förmchen nach 2 Stunden aus dem Tiefkühler nehmen. Mit einem Kugelausstecher oder einem Teelöffel jeweils eine ca. 3 cm große Kugel aus der Mitte stechen. Konfitüren-Mischung in die Vertiefung geben, mit einem Teil der herausgelösten Eismasse die Öffnung wieder verschließen und die Parfaits weitere 3 Stunden einfrieren.
  6. Zum Anrichten die Amaretti-Kekse in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Rollholz fein zerstoßen. Die Förmchen kurz in heißes Wasser tauchen, Parfaits stürzen, rundherum mit den Amaretti-Bröseln bestreuen und mit der Johannisbeersauce anrichten.
  7. Tipp: Wenn auch ihre Kinder in den Genuss des Desserts kommen sollen, können Sie Cassis durch Johannisbeersaft, Kaffeelikör durch Vanillesirup und Espresso durch Vanillemark ersetzen.

Mehr Rezepte