Sommerliche Minestrone

Eine Minestrone, wie wir sie lieben: mit kleinen Suppennudeln und buntem Gemüse im Topf!
72
Aus Für jeden Tag 7/2012
Kommentieren:
Sommerliche Minestrone
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 1 Stange Lauch
  • 400 g reife Tomaten
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 200 g Möhren
  • 150 g Staudensellerie
  • 300 g Zucchini
  • 200 g grüne Bohnen
  • 1 kleiner Romanesco, (ca. 600 g)
  • 3 El Olivenöl
  • 2 Tl Tomatenmark
  • 2 Tl getrockneter Oregano
  • 120 g kleine Suppennudeln, (z.B. Muscheln)
  • Salz
  • 80 g ital. Hartkäse, (z.B. Parmigiano reggiano)
  • 4 Stiele Basilikum
  • Pfeffer
  • Zucker

Zeit

Arbeitszeit: 45 Min.

Nährwert

Pro Portion 360 kcal
Kohlenhydrate: 360 g
Eiweiß: 17 g
Fett: 15 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Gemüse putzen, Lauch längs halbieren und gründlich waschen. Von den Tomaten den Stielansatz entfernen.
  • Zwiebeln und Knoblauch würfeln. Möhren, Sellerie und Lauch schräg in 1/2 cm dicke Scheiben, Tomaten in grobe Stücke schneiden. Zucchini in halbe 1 cm dicke Scheiben schneiden. Bohnen halbieren, Romanesco in röschen teilen.
  • Öl in einem großen Topf erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch darin 2 Min. dünsten. Möhren, Sellerie und Lauch zugeben, kurz mitdünsten. Tomatenmark und Oregano einrühren, kurz mitbraten. 1 l Wasser zugießen, aufkochen und salzen. Tomaten, Romanesco und Bohnen zugeben, zugedeckt 10-12 Min. garen. Inzwischen nudeln in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung bissfest garen. Nudeln abgießen, abschrecken und abtropfen lassen. Käse raspeln. Basilikum fein schneiden.
  • Zucchini unter die Minestrone mischen und 1 Min. mitgaren. Minestrone mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker würzen. Kurz vor dem Servieren Nudeln untermischen und aufkochen. Minestrone mit Basilikum und Käse bestreut servieren. Dazu passt Weißbrot.
  • Tipp: Wer die Minestrone schon vorbereiten möchte, gart das Gemüse nur halb, nach dem Erwärmen ist es dann perfekt. Wichtig: die Nudeln erst kurz vor dem Servieren dazugeben.
nach oben