VG-Wort Pixel

Lachs in Alufolie

Lachs in Alufolie
Foto: Norge
Fertig in 40 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Dieses Rezept ist Hauptspeise, Grillen, Fisch

Zutaten

Für
4
Portionen
500

g g Kartoffeln (gekocht und gepellt, vom Vortag)

2

Äpfel

4

rote Zwiebeln

8

Radieschen

1

Bund Bund Dill

700

g g Lachsfilet (entgrätet, ohne Haut)

4

El El Olivenöl

2

El El Zitronensaft

Salz

Pfeffer

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Kartoffeln in Scheiben schneiden. Äpfel waschen, vierteln, Kerngehäuse entfernen. Zwiebeln abziehen. Äpfel und Zwiebeln achteln. Radieschen waschen, putzen und in Würfel schneiden. Alles mischen und auf 4 Bögen Alufolie (je ca. 30 x 30 cm) verteilen. Dillfähnchen abzupfen und hacken.
  2. Lachsfilet kalt abbrausen, trocken tupfen und in 4 Stücke schneiden. Je 1 Stück auf den Gemüse-Mix setzen, mit gehacktem Dill bestreuen. Öl und Zitronensaft verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Den Fisch mit der Marinade beträufeln.
  3. Die Alufolie so über dem Lachs zusammenfalten, dass 4 einzelne Päckchen entstehen. Es sollten keine Löcher bzw. Öffnungen mehr vorhanden sein, damit möglichst kein Dampf entweicht. Päckchen auf den Grill legen und Fisch in ca. 10 Minuten garen.
  4. Päckchen vom Grill nehmen, auf Teller setzen und vorsichtig öffnen (Achtung, heißer Dampf entweicht!).
  5. Tipp: Bei schlechtem Wetter Päckchen auf den Rost des Backofens setzen und den Fisch mit der Grillfunktion garen.