Rinderrouladen mit Pilzfüllung

18
Aus essen & trinken 10/2012
Kommentieren:
Rinderrouladen mit Pilzfüllung
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 8 Portionen
  • Rouladen
  • 200 g Kräuterseitlinge
  • 100 g Schalotten
  • 10 g Butter
  • Salz
  • Pfeffer
  • 6 Stiele glatte Petersilie
  • 1 Möhre, (80-100 g)
  • 8 Rouladenscheiben, (à ca. 160 g)
  • 8 Tl mittelscharfer Senf
  • 16 Scheiben Speck
  • 300 g Zwiebeln
  • 100 g Möhren
  • 200 g Staudensellerie
  • 9 El Öl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Tl Tomatenmark
  • 300 ml Rotwein
  • 300 ml Rinderfond
  • 8 Stiele Thymian
  • 2 Lorbeerblätter
  • 2 Tl Speisestärke
  • Außerdem
  • Rouladennadeln
  • Alufolie

Zeit

Arbeitszeit: 45 Min.
plus Garzeit 1:30-2 Stunden

Nährwert

Pro Portion 525 kcal
Kohlenhydrate: 4 g
Eiweiß: 38 g
Fett: 38 g

Schwierigkeit

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Für die Füllung die Pilze fein schneiden. Die Schalotten fein würfeln. Butter in einer Pfanne zerlassen, die Pilze darin bei mittlerer Hitze 2-3 Minuten braten, mit Salz und Pfeffer würzen. Schalotten zugeben und weitere 2 Minuten braten. Petersilienblätter abzupfen, fein schneiden und unterheben. Die Pilzfüllung garen, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Füllung beiseite abkühlen lassen. Möhre putzen, schälen und in 3-4 cm lange dünne Stifte schneiden.
  • Die Fleischscheiben eventuell etwas plattieren und leicht mit Salz und Pfeffer würzen. Mit jeweils 1 Tl Senf bestreichen und mit je 2 Speckscheiben belegen. 1-2 El der Pilzmasse mittig auf das untere Drittel streichen. Jeweils 2 Möhrenstifte quer darauflegen. Die Fleischscheiben zu Rouladen rollen und mit Rouladennadeln zusammenstecken.
  • Für die Sauce die Zwiebeln fein würfeln. Die Möhren putzen, schälen und fein würfeln. Sellerie entfädeln und ebenfalls fein würfeln. 4 El Öl in einem Bräter erhitzen, die Rouladen darin bei mittlerer bis starker Hitze 2–3 Minuten rundherum anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen und herausnehmen. Das restliche Öl in den Bräter geben, die Zwiebeln darin bei mittlerer bis starker Hitze 3-4 Minuten braten. Möhren und Sellerie zugeben und weitere 4-5 Minuten braten. Tomatenmark unter rühren 30 Sekunden rösten. Mit Rotwein ablöschen und stark einkochen lassen. Die Rouladen zugeben, mit Fond und 300 ml kaltem Wasser auffüllen und zugedeckt bei milder Hitze 1:30-2 Stunden kochen lassen. Dabei die Trübstoffe von der Oberfläche schöpfen. 20 Minuten vor dem Ende der Garzeit Thymian und Lorbeerblätter zugeben.
  • Die Rouladen aus der Sauce nehmen, in Alufolie wickeln und im Ofen bei 80 Grad (Gas 1, Umluft nicht empfehlenswert) warm halten. Die Sauce durch ein feines Sieb in einen zweiten Topf gießen und gut durchdrücken. Sauce auf 400 ml einkochen, danach mit der in wenig kaltem Wasser angerührten Stärke binden.
  • Rouladen aus dem Ofen nehmen, Folie und Nadeln entfernen. Die Rouladen mit etwas Sauce auf vorgewärmte Teller geben und sofort servieren. Dazu passen Petersilien- oder Stampfkartoffeln.