Spaghetti carbonara mit gepökelter Schweinebacke

Spaghetti carbonara mit gepökelter Schweinebacke
Foto: Thorsten Suedfels
Fertig in 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 644 kcal, Kohlenhydrate: 71 g, Eiweiß: 32 g, Fett: 24 g

Zutaten

Für
4
Portionen

g g Pecorino

Stiel Stiele Petersilie

g g gepökelte Schweinebacke (Guanciale; ersatzweise Speck)

Knoblauchzehe (ausgedrückt)

El El Olivenöl

Bio-Eier (Kl. M)

El El Schlagsahne

g g Spaghetti

Salz

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Eine Schüssel für die Nudeln im Backofen bei 70 Grad warm halten (Gas siehe Tipp unten, Umluft 70 Grad). Pecorino fein reiben. Petersilienblätter von den Stielen zupfen und grob hacken. Schweinebacke in feine Streifen schneiden und mit dem Knoblauch im Öl in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze knusprig braten. Knoblauch entfernen. Die Eier in einer Schüssel verquirlen, Sahne und die Hälfte vom Käse unterrühren.
  2. Spaghetti in reichlich kochendem Salzwasser bissfest garen, dann in ein Sieb gießen. Die Eier-Mischung mit den Nudeln in die vorgewärmte Schüssel geben, sofort verrühren und stocken lassen. Nudeln in vorgewärmte Teller geben, mit Schweinebacke, Petersilie und dem restlichen Käse bestreuen und servieren.
  3. Tipp: Im Gasherd wird die Schüssel für die Nudeln zu heiß. Man kann sie auch einfach mit kochendem Wasser ausspülen und wieder trocken reiben.