VG-Wort Pixel

Gröstel mit Senf-Schmand

essen & trinken 9/2012
Gröstel mit Senf-Schmand
Foto: Ulrike Holsten
Fertig in 45 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 447 kcal, Kohlenhydrate: 33 g, Eiweiß: 19 g, Fett: 26 g

Zutaten

Für
4
Portionen

g g festkochende Kartoffeln (z.B. Bamberger Hörnchen)

Salz

Tl Tl Kümmel

Lorbeerblätter

g g Zwiebeln

g g Kasseler (im Stück)

Stiel Stiele Majoran

Radieschen mit zartem Grün

g g Crème fraîche

g g Schmand

Tl Tl mittelscharfer Senf

Tl Tl grobkörniger Senf

El El Öl

Pfeffer

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Kartoffeln ungeschält in Salzwasser mit Kümmel und Lorbeerblättern in 15–20 Minuten knapp gar kochen. Danach abgießen, gut ausdämpfen lassen und noch warm pellen. Kartoffeln vollständig abkühlen lassen.
  2. Zwiebeln halbieren und in Streifen schneiden. Kasseler in 1 cm breite Steifen schneiden. Majoranblätter abzupfen. Radieschen putzen, dabei das zarte Grün stehen lassen, und in feine Scheiben schneiden.
  3. Crème fraîche mit Schmand und den beiden Senfsorten verrühren.
  4. Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Kartoffeln in 1,5 cm dicke Stücke schneiden und 10 Minuten knusprig braten. Dabei die Kartoffeln mehrfach wenden. Zwiebeln und Kasseler zugeben und weitere 5–10 Minuten braten, bis die Zwiebeln goldbraun sind. Herzhaft mit Salz und Pfeffer würzen. Majoran und Radieschenscheiben mit dem zarten Grün zugeben und sofort mit dem Senf-Schmand servieren.
  5. Tipp: Bamberger Hörnchen ist eine festkochende alte Kartoffelsorte und hat einen feinen, aber würzigen Geschmack. Zum Braten ist sie bestens geeignet.