VG-Wort Pixel

Gebratene Garnelen mit Chili-Curry-Butter

essen & trinken 9/2012
Gebratene Garnelen mit Chili-Curry-Butter
Foto: Ulrike Holsten
Fertig in 20 Minuten plus Kühlzeit mindestens 4 Stunden

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Schalen- und Krustentiere, Gut vorzubereiten, Beilage, Braten, Gewürze, Kräuter, Meeresfrüchte

Pro Portion

Energie: 448 kcal, Kohlenhydrate: 1 g, Eiweiß: 12 g, Fett: 43 g

Zutaten

Für
4
Portionen
3

Stiel Stiele Liebstöckel

1

rote Chilischote

130

g g Butter (weich)

1

Tl Tl Currypulver (z.B. Madras-Curry)

Salz

Pfeffer

2

Knoblauchzehen

6

El El Olivenöl

1

Lorbeerblatt

12

Garnelen (à ca. 25 g; ohne Kopf, mit Schale)

Außerdem

Klarsichtfolie

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Liebstöckelblätter abzupfen und fein schneiden. Chilischote putzen und fein hacken. Butter in eine Schüssel geben. Liebstöckel, Chili und Curry unterrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Butter in Klarsichtfolie wie ein Bonbon einrollen. Butter mindestens 4 Stunden kalt stellen.
  2. Für die Garnelen Knoblauch in feine Scheiben schneiden und mit dem öl und dem Lorbeerblatt mischen. Garnelen darin bis zum Gebrauch einlegen (mindestens 1 Stunde).
  3. Garnelen aus dem öl nehmen. etwas Gewürzöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Garnelen darin bei nicht zu starker Hitze ca. 4 Minuten braten, mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Vor dem Servieren Chili-Butter aus dem Kühlschrank nehmen. Die Folie entfernen. Butter in Scheiben schneiden und mit den Garnelen zu den Ofenkartoffeln (siehe Rezept: Ofenkartoffeln) servieren.
  5. Tipp: Die Chili-Butter lässt sich ganz toll vorbereiten.