Steinpilz-Tempura

1
Aus essen & trinken 9/2012
Kommentieren:
Steinpilz-Tempura
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 100 g Eiswürfel
  • 100 ml Sojasauce
  • 3 El Zitronensaft
  • 1 El Puderzucker
  • 250 g Steinpilze
  • 0.5 Bund Schnittlauch
  • 1 l Öl, (zum Frittieren)
  • 150 g Tempura-Mehl, (in Asia-Läden)
  • Salz
  • 150 g Rettich
  • Außerdem
  • Küchenpapier

Zeit

Arbeitszeit: 30 Min.

Nährwert

Pro Portion 412 kcal
Kohlenhydrate: 32 g
Eiweiß: 10 g
Fett: 27 g

Schwierigkeit

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Für den Tempura-Teig die Eiswürfel mit 150 ml Wasser in einer Schüssel schmelzen lassen. Sojasauce mit Zitronensaft und Puderzucker verrühren. Steinpilze putzen und in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Schnittlauch in feine Röllchen schneiden.
  • Das Öl in einem großen Topf auf 160 Grad erhitzen. Das Tempura-Mehl mit etwas Salz in das Eiswürfelwasser einrühren. Die Pilzscheiben mithilfe einer Gabel durch den Teig ziehen, den überschüssigen Teig am Schüsselrand abtropfen lassen. Die Pilze portionsweise nach und nach im heißen Öl ca. 1 Minute knusprig frittieren, herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  • Den Rettich schälen und fein reiben. Dann den Schnittlauch zur Sojamischung geben und zusammen mit den Pilzen und dem geriebenen Rettich servieren.
  • Wein-Tipp: Dazu passt ein gut gekühlter spritziger Riesling von der Mosel. Er darf gern etwas Restsüße haben, also halbtrocken sein – auch „feinherb“ genannt. So ergänzt er die Vorspeise optimal.