Salzburger Krautspatzen

3
Aus essen & trinken 9/2012
Kommentieren:
Salzburger Krautspatzen
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 400 g Mehl, (Type 550)
  • 6 Eier , (Kl. M)
  • 150 ml Milch
  • Salz
  • Muskat
  • 200 g durchwachsenener Speck, (leicht geräuchert)
  • 100 g Zwiebeln
  • 40 g Butter
  • 300 g Sauerkraut, (aus der Dose)
  • 3 Stiele glatte Petersilie
  • Pfeffer

Zeit

Arbeitszeit: 40 Min.
plus Quellzeit 30 Minuten

Nährwert

Pro Portion 745 kcal
Kohlenhydrate: 76 g
Eiweiß: 32 g
Fett: 33 g

Schwierigkeit

Kategorien

    Zubereitung
  • Mehl, Eier und Milch in eine Schüssel geben und mit den Quirlen eines Handrührers in 2–3 Minuten zu einem glatten Teig schlagen, der Blasen wirft. Mit 1 Tl Salz und etwas Muskat würzen und 30 Minuten quellen lassen.
  • In einem großen Topf Wasser mit etwas Salz aufkochen. Teig portionsweise von einem Brett in das kochende Salzwasser schaben oder durch eine Spätzlepresse hineindrücken. Die aufsteigenden Spätzle mit einer Schaumkelle herausheben, abschrecken und in einem Küchensieb gut abtropfen lassen.
  • Speck und Zwiebeln in Würfel schneiden. Die Butter in einer großen Pfanne erhitzen und den Speck darin bei mittlerer Hitze knusprig braten. Dann die Zwiebeln dazugeben und glasig dünsten. Sauerkraut auseinanderzupfen, zugeben und 2–3 Minuten garen. Die abgetropften Spätzle dazugeben und weitere 3–5 Minuten unter mehrmaligem Wenden mitbraten. Petersilienblätter von den Stielen zupfen und grob schneiden. Krautspatzen mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Petersilienblättern bestreut servieren.