Selleriecremesuppe mit Koriandersahne und scharfen Kartoffelwürfeln

Selleriecremesuppe mit Koriandersahne und scharfen Kartoffelwürfeln
Foto: Thorsten Suedfels
Fertig in 20 Minuten plus Garzeit 40 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 458 kcal, Kohlenhydrate: 22 g, Eiweiß: 9 g, Fett: 36 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Selleriecremesuppe

g g Knollensellerie

g g Kartoffeln

Schalotten

Tl Tl Koriandersaat

g g Butter

El El Öl

Lorbeerblätter (frisch)

ml ml Gemüsefond

ml ml Milch

Salz

Pfeffer

ml ml Schlagsahne

Stiel Stiele Koriandergrün

Kartoffelwürfel

g g Kartoffeln

g g Butter

El El Öl

rote Chilischote

Salz

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für die Selleriecremesuppe den Sellerie putzen, schälen und in 2 cm große Würfel schneiden. Kartoffeln schälen und ebenfalls 2 cm groß würfeln. Schalotten fein würfeln. Koriander in einem Mörser fein zerstoßen. Butter und Öl in einem Topf erhitzen, Schalotten darin bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Sellerie, Kartoffeln und Koriander zugeben und mitbraten. Lorbeerblätter mehrmals mit einer Schere einschneiden. Gemüsefond, Milch und Lorbeer zur Suppe geben und zugedeckt aufkochen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Bei milder Hitze 30–35 Minuten kochen lassen.
  2. Die Sahne steif schlagen und in zwei Portionen teilen. Koriandergrün mit den zarten Stielen fein hacken, unter die eine Hälfte der Sahne heben und kalt stellen.
  3. Für die Kartoffelwürfel die Kartoffeln schälen und in 1⁄2 cm große Würfel schneiden. Butter und Öl in einer Pfanne erhitzen und die Kartoffeln darin bei mittlerer bis starker Hitze 10 Minuten goldbraun und knusprig braten. Die Chilischote längs halbieren, entkernen und fein hacken. Unter die Kartoffeln mischen und kurz mitbraten.
  4. Die Lorbeerblätter aus der Suppe nehmen. Die Suppe mit einem Schneidstab sehr fein pürieren und durch ein feines Sieb streichen. Suppe nochmals erhitzen, eventuell nachwürzen und die Sahne ohne Koriander mit einem Schneebesen unterschlagen. Kartoffelwürfel salzen. Suppe mit Koriandersahne und Kartoffelwürfeln anrichten.