Kürbis-Brunnenkresse-Salat

4
Aus essen & trinken 10/2012
Kommentieren:
Kürbis-Brunnenkresse-Salat
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 850 g Butternut-Kürbis oder Hokkaido
  • 4 El Weißweinessig
  • 2 El brauner Zucker
  • 100 ml Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 getrocknete Chilischote
  • 1 Zimtstange
  • 250 g Brunnenkresse
  • 2 El Zitronensaft
  • 150 g cremiger Schafskäse
  • Außerdem
  • Backpapier

Zeit

Arbeitszeit: 30 Min.
plus Garzeit 30 Minuten

Nährwert

Pro Portion 420 kcal
Kohlenhydrate: 15 g
Eiweiß: 10 g
Fett: 34 g

Schwierigkeit

Kategorien

    Zubereitung
  • Kürbis schälen, längs halbieren und die Kerne mit einem Löffel herausschaben. Das Fruchtfleisch in ca. 1⁄2 cm dicke Scheiben schneiden und in eine Arbeitsschale geben. Für die Marinade Essig, Zucker und Olivenöl verquirlen und mit Salz und Pfeffer würzen. Knoblauchzehe in dünne Scheiben schneiden, Chili in Stücke brechen und beides mit der Hälfte der Marinade und der Zimtstange zum Kürbis geben. Gut durchmischen und 10 Minuten ziehen lassen.
  • Kürbisscheiben auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2–3, Umluft 160 Grad) auf der mittleren Schiene 25–30 Minuten garen.
  • Inzwischen die Brunnenkresse putzen, waschen und verlesen. Den Zitronensaft zur restlichen Marinade geben. Schafskäse in Scheiben schneiden.
  • Kürbis aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen, bis er lauwarm ist. Zimtstange entfernen. Kürbis mit der Brunnenkresse mischen und mit dem Schafskäse anrichten. Mit der restlichen Marinade beträufeln und sofort servieren.
  • Tipp: Kürbis verträgt kräftige Aromen. Er harmoniert mit Ingwer, Chili, Curry und mag einen Spritzer Säure. Die Kresse bleibt frisch, wenn sie erst ganz zum Schluss mit der Marinade vermischt und dann unter den Kürbis gehoben wird.