Spitzbuben

15
Aus essen & trinken 11/2012
Kommentieren:
Spitzbuben
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 40 Portionen
  • 250 g Butter
  • Salz
  • 1 Ei, 

    (Kl. M)

  • 50 g Zucker
  • 80 g Puderzucker
  • 380 g Mehl
  • Mehl zum Bearbeiten
  • Füllung und Verzierung
  • 150 g Quittengelee
  • 60 g Puderzucker
  • 2 El Zitronensaft
  • Außerdem
  • Klarsichtfolie
  • Blumen-Ausstecher
  • Backpapier
  • mittelgroße Lochtülle
  • Einwegspritzbeutel

Zeit

Arbeitszeit: 70 Min.
plus Kühlzeit 1 Stunde plus Backzeit 10-12 Minuten plus Trockenzeit über Nacht

Nährwert

Pro Portion 105 kcal
Kohlenhydrate: 14 g
Eiweiß: 1 g
Fett: 5 g

Schwierigkeit

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Für den Mürbeteig die Butter in kleine Stücke schneiden. Butter, 1 Prise Salz, Ei, Zucker und Puderzucker mit den Knethaken eines Handrührers verkneten. Mehl zugeben und zügig mit den Händen zu einem Teig verkneten. Den Teig zu einem flachen Ziegel formen, in Klarsichtfolie einwickeln und ca. 1 Stunde kalt stellen.

  • Den Mürbeteig kurz durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche 3 mm dick ausrollen. Verschiedene Blumen ausstechen und auf mit Backpapier belegte Bleche legen. Bei der Hälfte der Blumen mit einer mittelgroßen Lochtülle in der Mitte je ein Loch ausstechen. Den restlichen Teig mit so wenig Mehl wie möglich wieder zusammenkneten, nochmals ausrollen und ausstechen. Den Vorgang wiederholen, bis der Teig verbraucht ist. Den Teig eventuell zwischendurch kühl stellen.

  • Die Plätzchen im vorgeheizten Backofen bei 190 Grad (Gas 2–3, Umluft 180 Grad) nacheinander auf der mittleren Schiene in 8–10 Minuten zartbraun backen.

  • Für die Füllung das Quittengelee glatt rühren. Die Plätzchen ohne Loch auf der Rückseite mit Quittengelee bestreichen und ein passendes Plätzchen mit Loch daraufsetzen.

  • Für die Verzierung den Puderzucker mit Zitronensaft glatt rühren. Zuckergussglasur in einen kleinen Einwegspritzbeutel geben, die Spitze dünn abschneiden und die Spitzbuben mit Streifen und Punkten verzieren. Die Plätzchen über Nacht trocknen lassen.

  • Haltbarkeit: Die Spitzbuben halten sich zwischen Lagen von Pergament-Papier in einer luftdichten Dose gut 3 Wochen.

  • Tipp: Statt der Punkte und Streifen können Sie die Spitzbuben auch ganz mit Zuckerguss bepinseln. Dafür brauchen sie dann die doppelte Menge. Oder sie bestäuben sie einfach mit Puderzucker.

nach oben