VG-Wort Pixel

Apfel-Butterkuchen

Für jeden Tag 11/2012
Apfel-Butterkuchen
Foto: Matthias Haupt
Fertig in 1 Stunde plus Geh- und Kühlzeiten

Schwierigkeit

einfach

Zutaten

Für
15
Stücke
25

g g Hefe

200

ml ml Milch (lauwarm)

400

g g Mehl

110

g g Zucker

200

g g Butter (weich)

2

Eier (Kl. M)

0.5

Tl Tl Zimt (gemahlen)

700

g g säuerliche Äpfel

2

El El Zitronensaft

2

Rosmarinzweigen

100

g g Pinienkerne

3

El El Honig

2

El El Butter

Zubereitung

  1. 25 g Hefe in 200 ml lauwarme Milch bröseln und darin unter Rühren auflösen. 400 g Mehl, 70 g Zucker, 50 g weiche Butter, 2 Eier (Kl. M) und Hefemilch mit den Knethaken des Handrührers 5 Min. gut verkneten. An einem warmen Ort zugedeckt 40 Min. gehen lassen.
  2. Inzwischen 150 g weiche Butter, 40 g Zucker und 1⁄2 Tl Zimtpulver sehr cremig rühren. 700 g säuerliche Äpfel schälen, halbieren, entkernen und in 1 cm dicke Spalten schneiden. Mit 2 El Zitronensaft mischen.
  3. Den Teig auf ein gefettetes tiefes Backblech (40 x 30 cm) geben. Mit bemehlten Händen gleichmäßig auf dem Blech auseinanderdrücken. Weitere 20 Min. gehen lassen.
  4. Erst die Zimtbutter in Flöckchen, dann die Äpfel auf dem Teig verteilen. Im heißen Ofen bei 200 Grad (Umluft 180 Grad) im unteren Ofendrittel 20–25 Min. backen. 5 Nadeln von 2 Rosmarinzweigen streifen und fein hacken. 100 g Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldgelb rösten. 3 El Honig, 2 El Butter und Rosmarin zugeben und leicht erhitzen. Alles über dem heißen Kuchen verteilen. Lauwarm servieren.