Apfel-Butterkuchen

19
Aus Für jeden Tag 11/2012
Kommentieren:
Apfel-Butterkuchen
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 15 Stücke
  • 25 g Hefe
  • 200 ml lauwarme Milch
  • 400 g Mehl
  • 110 g Zucker
  • 200 g weiche Butter
  • 2 Eier, (Kl. M)
  • 0.5 Tl Zimtpulver
  • 700 g säuerliche Äpfel
  • 2 El Zitronensaft
  • 2 Rosmarinzweigen
  • 100 g Pinienkerne
  • 3 El Honig
  • 2 El Butter

Zeit

Arbeitszeit: 60 Min.
plus Geh- und Kühlzeiten

Schwierigkeit

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • 25 g Hefe in 200 ml lauwarme Milch bröseln und darin unter Rühren auflösen. 400 g Mehl, 70 g Zucker, 50 g weiche Butter, 2 Eier (Kl. M) und Hefemilch mit den Knethaken des Handrührers 5 Min. gut verkneten. An einem warmen Ort zugedeckt 40 Min. gehen lassen.
  • Inzwischen 150 g weiche Butter, 40 g Zucker und 1⁄2 Tl Zimtpulver sehr cremig rühren. 700 g säuerliche Äpfel schälen, halbieren, entkernen und in 1 cm dicke Spalten schneiden. Mit 2 El Zitronensaft mischen.
  • Den Teig auf ein gefettetes tiefes Backblech (40 x 30 cm) geben. Mit bemehlten Händen gleichmäßig auf dem Blech auseinanderdrücken. Weitere 20 Min. gehen lassen.
  • Erst die Zimtbutter in Flöckchen, dann die Äpfel auf dem Teig verteilen. Im heißen Ofen bei 200 Grad (Umluft 180 Grad) im unteren Ofendrittel 20–25 Min. backen. 5 Nadeln von 2 Rosmarinzweigen streifen und fein hacken. 100 g Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldgelb rösten. 3 El Honig, 2 El Butter und Rosmarin zugeben und leicht erhitzen. Alles über dem heißen Kuchen verteilen. Lauwarm servieren.
nach oben