Wildgulasch

100
Aus Für jeden Tag 11/2012
Kommentieren:
Wildgulasch
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 6 Portionen
  • 12 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 El neutrales Öl
  • 1 kg Wildgulasch, (z.B. Hirsch)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 0.5 Tl Zucker
  • 1 El Tomatenmark
  • 400 ml Rotwein
  • 2 Lorbeerblätter
  • 400 g Kräuterseitlinge
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 1 El Butter
  • 1 gestr. El Speisestärke
  • 800 g Spätzle, (2Pk., vorgegart, Kühlregal)

Zeit

Arbeitszeit: 45 Min.
plus Schmorzeit

Nährwert

Pro Portion 800 kcal
Kohlenhydrate: 69 g
Eiweiß: 70 g
Fett: 23 g

Schwierigkeit

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Schalotten schälen und in ringe schneiden. Knoblauch in feine Scheiben schneiden.
  • Öl in einem weiten Bräter erhitzen. Fleisch darin in 2 Portionen bei mittlerer bis starker Hitze rundherum 4 Min. anbraten, salzen, pfeffern und herausnehmen. Schalotten und Knoblauch bei mittlerer Hitze im Bratfett 3 Min. braten. Zucker und Tomatenmark zugeben und kurz mitbraten. Mit der Hälfte des Rotweins ablöschen und fast vollständig einkochen. Fleisch, restlichen Rotwein, 400 ml Wasser und Lorbeer zugeben, leicht salzen und aufkochen. Zugedeckt bei milder Hitze 2 Std. schmoren.
  • Inzwischen Pilze putzen und je nach Größe halbieren oder vierteln. Die Hälfte der Pilze 30 Min. vor Ende der Garzeit ins Gulasch geben und mitgaren. Petersilienblätter von den Stielen zupfen und hacken. Butter in einer Pfanne erhitzen. Die restlichen Pilze darin bei mittlerer Hitze 5 Min. goldbraun braten, salzen und pfeffern.
  • Stärke mit wenig kaltem Wasser glatt rühren, in das Gulasch gießen und 1 Min. kochen. Gulasch mit Salz und Pfeffer würzen. Spätzle nach Packungsanweisung garen, abgießen und mit 2/3 der Petersilie mischen. Gulasch mit gebratenen Pilzen und Spätzle anrichten und mit restlicher Petersilie bestreut servieren.
  • Für einen stressfreien Gästeempfang: Kochen Sie das Gulasch schon am Vortag, die zweite Ladung Pilze dann erst am Tag danach anbraten und mit dem Gulasch anrichten. Das Gulasch können Sie natürlich auch mit Rindfleisch aus der Schulter zubereiten.
nach oben