VG-Wort Pixel

Rosmarin-Lammhüftsteak

essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Fertig in 45 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer


Zutaten

Für
4
Portionen
4

Neuseeland-Lammhüftsteaks (à 150 g)

6

Zweig Zweige Rosmarin

800

g g Pastinaken

1

rote Chilischote (klein)

4

Zweig Zweige Thymian

140

g g Butter

1

El El Honig

300

ml ml Weißwein (alternativ Gemüsebrühe)

1

Bio-Orange

1

Zimtstange

Meersalz

2

El El Zucker

4

Eigelb

1

Tl Tl Speisestärke

Pfeffer

2

El El Olivenöl

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Neuseelandlamm nach Packungsanweisung auftauen lassen und mit Haushaltspapier abtupfen. Rosmarinzweige waschen, trocken schütteln und jeweils 1 Rosmarinzweig mit einem Küchenband um die Außenkanten der Steaks wickeln. Von den restlichen Zweigen die Nadeln abzupfen.
  2. Pastinaken schälen und längs in 2-3 cm lange Stücke schneiden. Chilischote längs aufschlitzen, entkernen und fein hacken. Thymianblättchen von den Stielen zupfen. 40 g Butter in einem Topf erhitzen und die Pastinaken darin rundherum anbraten. Chili und Honig zufügen und weitere 2 Minuten braten. Mit 50 ml Weißwein ablöschen und zugedeckt 10 Minuten schmoren lassen. Pastinaken warmstellen.
  3. Restlichen Weißwein erhitzen. Orange heiß abwaschen. Ein Viertel der Orangenschale sehr dünn abschälen. Etwas Orangenschale (1 Teelöffel) dünn abreiben. Geschälte Orangenschale, Zimtstange, Salz und 1 EL Zucker zum Wein geben und etwas einkochen lassen. Sud durch ein Sieb gießen und abkühlen lassen.
  4. 100 g Butter schmelzen. Eigelbe, Speisestärke, Wein-Orangensud, abgeriebene Orangenschale, Butter und Zucker in einen Topf geben und sehr gut verrühren. Masse ganz langsam erhitzen und dabei kräftig rühren, bis die Masse anfängt dicklich zu werden. Die Sauce darf nicht kochen, sonst gerinnt sie. Im Wasserbad warm stellen.
  5. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Steaks mit den Rosmarinnadeln darin rundherum bei mittlerer Hitze ca. 7-8 Minuten bei mittlerer Hitze braten. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen. Dazu die Pastinaken und Sauce Béarnaise servieren.