VG-Wort Pixel

Rahm-Wirsing

essen & trinken 12/2012
Rahm-Wirsing
Foto: Ulrike Holsten
Fertig in 20 Minuten plus Garzeit 40 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 157 kcal, Kohlenhydrate: 9 g, Eiweiß: 5 g, Fett: 10 g

Zutaten

Für
4
Portionen

kleiner Wirsing

Salz

Zwiebel

g g Butter

g g Mehl

ml ml Schlagsahne

Muskat

Tl Tl Kümmelsaat

Tl Tl Bio-Zitronenschale (fein abgerieben)

Außerdem

Küchenpapier

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Vom Wirsing die äußeren Blätter entfernen. Den Strunk keilförmig herausschneiden. Die Wirsingblätter lösen, waschen und gut abtropfen lassen. Dann die mittleren dicken Blattrippen keilförmig herausschneiden. Blätter in kochendem Salzwasser 5–6 Minuten garen, abschrecken, gut abtropfen lassen und zwischen Küchentüchern gut trocken tupfen. 300 ml Wirsingkochwasser abmessen. 4 der Wirsingblätter grob schneiden, das restliche Drittel fein schneiden.
  2. Zwiebel fein würfeln und in der Butter kurz glasig dünsten. Mit Mehl bestäuben. Unter Rühren mit dem Wirsingwasser auffüllen und aufkochen. Sahne dazugeben und unter Rühren 15 Minuten einkochen lassen. Den grob geschnittenen Wirsing dazugeben und weitere 10 Minuten bei kleiner Hitze garen. Wirsing mit einem Schneidstab kurz pürieren. Mit Salz und Muskat abschmecken.
  3. Kurz vor dem Servieren den fein geschnittenen Wirsing, Kümmel und Zitronenschale zugeben und 10 Minuten erwärmen. Zum Reh servieren (siehe Rezept: Rehkeule mit Pilzsauce).
  4. Tipp: Die Wirsingblätter zwischen Küchentüchern trockentupfen, damit sie das Püree nicht verwässern.