Marinierter Rotkohlsalat mit Ingwer und Thaibasilikum

essen & trinken 12/2012
Marinierter Rotkohlsalat mit Ingwer und Thaibasilikum
Foto: Thorsten Suedfels
Fertig in 30 Minuten plus Zeit zum Durchziehen über Nacht

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 166 kcal, Kohlenhydrate: 7 g, Eiweiß: 2 g, Fett: 13 g

Zutaten

Für
6
Portionen

g g Rotkohl

g g Ingwer (frisch)

El El Agro di Mosto (ersatzweise Aceto balsamico)

El El Traubenkernöl (ersatzweise Sonnenblumenöl)

g g Erdnüsse (geröstet und gesalzen)

Stiel Stiele Thai-Basilikum

Stiel Stiele Koriandergrün

Außerdem

Klarsichtfolie

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Rotkohl längs vierteln, quer bis zum Strunk in feine Streifen schneiden und in eine Schüssel geben. Ingwer schälen und fein würfeln. Mostessig (oder Balsamico), Öl und Ingwer mindestens 5 Minuten mit dem Rotkohl verkneten. Mit Klarsichtfolie abdecken und über Nacht kalt stellen.
  2. Am nächsten Tag die Erdnüsse fein hacken. Basilikum- und Korianderblätter von den Stielen zupfen und fein schneiden. Erdnüsse, Basilikum und Koriandergrün mit dem Rotkohlsalat mischen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Wan Tans: Auf jedes Wan-Tan-Blatt (in Asia-Läden) mittig 1 Tl Rotkohl geben. Teigränder leicht mit Wasser bepinseln. Teigspitzen über die Füllung ziehen, Teig zu Dreiecken zusammenkleben und fest zusammendrücken. Wan Tans in heißem Fett bei ca. 170 Grad goldbraun knusprig frittieren, kurz auf Küchenpapier abtropfen lassen und servieren.