VG-Wort Pixel

Rotkohl mit Sternanis und Orange

essen & trinken 12/2012
Rotkohl mit Sternanis und Orange
Foto: Thorsten Suedfels
Wunderbar würzig: Rohe Rotkohlstreifen werden in Granatapfelsaft mit Port- und Rotwein mariniert und mit Zimt und Sternanis gewürzt. Dazu passt klassischer Weihnachtsbraten wie Gans, Ente oder Wild.
Fertig in 15 Minuten plus Garzeit 1:15 Stunden plus Marinierzeit über Nacht

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 173 kcal, Kohlenhydrate: 16 g, Eiweiß: 2 g, Fett: 8 g

Zutaten

Für
6
Portionen
200

ml ml Granatapfelsaft

200

ml ml Rotwein

200

ml ml roter Portwein

1

kg kg Rotkohl

300

g g Zwiebeln

60

g g Gänseschmalz

2

El El Zucker

Zucker

Salz

Pfeffer

1

Zimtstange (klein)

1

Sternanis

Orangenschale (abgeschält; von 1/3 Bio-Orange)


Zubereitung

  1. Granatapfelsaft, Rotwein und Portwein in einem Topf aufkochen und etwas abkühlen lassen. Rotkohl längs vierteln und quer bis zum Strunk in feine Streifen schneiden. In einer Schüssel den Rotkohl mit der Marinade 5 Minuten verkneten. Mit Klarsichtfolie abdecken und über Nacht kalt stellen.
  2. Rotkohl in einem Sieb abtropfen lassen, dabei die Marinade auffangen. 400 ml Marinade beiseite stellen. Zwiebeln in feine Streifen schneiden.
  3. Schmalz in einem großen Topf schmelzen, Zwiebeln und Zucker darin bei starker Hitze 5–6 Minuten braten, bis die Zwiebeln dunkelbraun karamellisiert sind. Rotkohl zugeben, unter Rühren weitere 3–4 Minuten mitbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Marinade, Zimt und Sternanis zugeben und 1:15–1:20 Stunden zugedeckt garen. Orangenschale heiß abwaschen und abtupfen. 15 Minuten vor Ende der Garzeit die Orangenschale zum Rotkohl geben. Vorm Servieren Sternanis, Zimt und Orangenschale entfernen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Rotkohl-Rösti: 500 g gekochte und gepellte Kartoffeln vom Vortag auf einer Haushaltsreibe grob raspeln. Kartoffeln leicht mit Salz und Muskat würzen und mit 6 El gekochtem Rotkohl mischen. 10 g Butterschmalz in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen, die Masse in die Pfanne geben, leicht andrücken und darin bei nicht zu starker Hitze 4–5 Minuten knusprig braten. Rösti mithilfe eines flachen Tellers wenden und auf der ungebratenen Seite weitere 4–5 Minuten zu Ende braten.