Rote-Bete-Tarte

Rote-Bete-Tarte
Foto: Julia Hoersch
Fertig in 30 Minuten plus Garzeit 50-60 Minuten plus Backzeit 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 546 kcal, Kohlenhydrate: 27 g, Eiweiß: 17 g, Fett: 40 g

Zutaten

Für
4
Portionen

kg kg Rote Beten

Salz

g g Feta

Bund Bund Frühlingszwiebeln

Stiel Stiele Minze

Bio-Eier (Kl. M)

Pfeffer

g g Feldsalat

g g Haselnusskerne

El El milder Weißweinessig

El El Nussöl (z.B. Walnussöl)

El El Olivenöl

Apfel

Außerdem

Fett (für die Form)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Rote Bete in Salzwasser bei milder Hitze in 50–60 Minuten gar kochen. Abschrecken, pellen und grob raspeln. Feta-Käse grob reiben und mit der Roten Bete in eine Schüssel geben.
  2. Frühlingszwiebeln putzen, die weißen und hellgrünen Teile in dünne Scheiben schneiden. Minzblätter von den Stielen zupfen und hacken. Eier, Minze und Frühlingszwiebeln mit der Roten Bete mischen und kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Tarte-Torm (26 cm Ø) ausfetten. Rote-Bete-Masse darin glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Gas 3, Umluft 180 Grad) auf der 2. Schiene von unten 25–30 Minuten backen.
  4. Feldsalat gründlich putzen, waschen und trocken schleudern. Haselnusskerne grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis sie duften. Essig und Haselnüsse in eine Schüssel geben. Nuss- und Olivenöl unterrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Apfel vierteln, entkernen und die Spalten quer in dünne Scheiben hobeln. Sofort mit dem Feldsalat und der Vinaigrette mischen. Zur warmen Tarte servieren.
  5. Tipp: Nussöl ist zum Braten nicht geeignet, dafür aber perfekt für herzhafte Salate. Da der Geschmack sehr intensiv ist, wird es zumeist mit anderen Ölen gemischt. Kaufen Sie Nussöl am besten während der Nusssaison – also im Herbst und Winter –, denn dann ist es frisch und voll köstlicher Aromen. Kühl und dunkel lagern.